„Der kleine Chor Dürscheid“ hat sich dem traditionellen Liedgut verschrieben und hat etwa 20 Sänger.

„Der kleine Chor Dürscheid“ bei einem seiner jüngsten Auftritte.
„Der kleine Chor Dürscheid“ bei einem seiner jüngsten Auftritte.

„Der kleine Chor Dürscheid“ bei einem seiner jüngsten Auftritte.

MGV Dürscheid

„Der kleine Chor Dürscheid“ bei einem seiner jüngsten Auftritte.

Burscheid. Bereits im vergangenen Jahr hat sich während der Jahreshauptversammlung angedeutet, dass der MGV Dürscheid einen weiteren Chor etablieren möchte. „Geht der Männerchor doch in den vergangenen Jahren eindeutig in Richtung moderner Popmusik, so wird es von den Sängern dennoch als wichtig angesehen, altes Liedgut zu erhalten und bei passenden Gelegenheiten darzubringen“, erläutert Vize-Vorsitzender Ralf Theilenberg das breit gefächerte Interessenspektrum der Mitglieder des Vereins. Genau aus diesem Grunde habe sich bereits im vergangenen Jahr der „Der kleine Chor Dürscheid“ (diesen Namen hat sich der Chor selbst gegeben) gebildet und – wie berichtet – auch schon erste Auftritte absolviert. Dieser Chor wurde nun während der diesjährigen Jahreshauptversammlung Ende Februar offiziell als dritte Chorgattung etabliert. Als Chorleiter konnte Rainer Konertz gewonnen werden, der bereits viele Jahre dem MGV Dürscheid angehört. Für die Abteilungsleitung des kleinen Chores wurde Uwe Peckhaus einstimmig gewählt. Um diese Struktur konsequent darzustellen, wurde nun auch für den Männerchor, der derzeit noch unter dem Vereinsnamen MGV Dürscheid agiert, ein zuständiger Abteilungsleiter gewählt. Die Aufgaben werden vom Vereinsvorsitzenden Michael Brückner in Personalunion wahrgenommen.

Vermietung des Sängerheims in Abendstunden nicht möglich

Zum Bericht des Kassenwarts wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine wichtige Einnahmequelle des Vereins, die Vermietung des Sängerheims weiter vorangetrieben werden müsse. Die Vermietung für abendliche Feiern sei aus Lärmgründen nicht mehr möglich. Freie Kapazitäten sollen aber genutzt werden, örtlichen Vereinen als Räumlichkeiten angeboten werden. Die Chorleiterin des gemischten Chores YMCD, Angelika Döring-Krüger, sowie der Chorleiter des Männerchores, Volker Wierz, wurden wie von der Vereinsspitze zuvor erwartet bestätigt und können somit ihre Arbeit mit den beiden Chören fortsetzen. Beide blickten in ihren Berichten vor den Mitgliedern voller Vorfreude auf anstehende Konzerte und Veranstaltungen im laufenden neuen Jahr 2017.

Für 25 Jahre Chorgesang konnte Michael Brückner die beiden Sänger Peter Kurth und Jürgen Schmitz-Dreßler ehren. Beide hatten Ihre Urkunden bereits vom Sängerkreis erhalten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer