Fußball: NRW-Ligist Fortuna Köln holt auf dem Griesberg einen 7:0-Testspielsieg.

fussball
Serkan Özkan hatte auch gegen die überlegenen Kölner gute Torchancen.

Serkan Özkan hatte auch gegen die überlegenen Kölner gute Torchancen.

Jürgen Venn

Serkan Özkan hatte auch gegen die überlegenen Kölner gute Torchancen.

Burscheid. Ein Mammutprogramm mussten die Bezirksliga-Fußballer des BV Burscheid in den vergangenen Tagen als Vorbereitung auf die Rückrunde absolvieren. Trainer Werner Malischke bat neben drei Übungseinheiten auch zu drei Testpartien.

Sicher der Höhepunkt war am Samstag das Spiel gegen den NRW-Ligisten SC Fortuna Köln, das die Burscheider allerdings mit 0:7 (0:4) verloren. „Das war aber ein richtig guter Test und meine Mannschaft hat wirklich gut mitgehalten“, zeigte sich Malischke durchaus zufrieden, auch wenn die Partie aus seiner Sicht um einige Tore zu hoch ausgefallen ist.

Nach einer Viertelstunde ging der große Favorit aus der Domstadt mit 1:0 in Führung, nach einer halben Stunde stand es dann 2:0. Kurz vor der Pause sorgten die Fortunen für die frühe Entscheidung. „Da waren allerdings zwei Standardsituationen dabei, wo wir richtig Lehrgeld bezahlen mussten“, meinte Malischke. Nach dem Seitenwechsel hatten die Burscheider durch Serkan Özkan und Hannes Diekamp gute Torchancen.

BVB: L. Zabka, Hinzmann (46. V. Özkan), Diekamp, Leontaridis, Spyra, Wallat (75. Cherabayko), Heller, Koster (80. Roda), Melzer, Dolezych, S. Özkan.

Schon am Donnerstag hatten die Burscheider zu Hause gegen den gleichklassigen SSV Berghausen Unentschieden gespielt. Laut Malischke waren beiden Mannschaften noch geprägt von der Winterpause; zahlreiche technische Unsicherheiten charakterisierten die Begegnung. Auch hier hatten Özkan und Sebastian Pichura die besten Einschussmöglichkeiten.

Sonntagnachmittag lief es dann besser: Gegen den Kreisligisten TV Hasten ein letztlich ungefährdeter 5:3 (3:1)-Sieg heraus. Nach knapp einer Stunde führte der BVB durch die Tore von Neuzugang Benjamin Zuka (2), Serkan und Volkan Özkan sowie Nils Dolezych schon deutlich, ehe das Team in der letzten halben Stunde einen Einbruch erlebte. „Da ist meinen Jungs aber kein Vorwurf zu machen, das Pensum war enorm“, gab sich der Trainer nachsichtig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer