Der BVB II kann entspannt beim Schlusslicht Tura Pohlhausen antreten.

Rhein.-Berg. Kreis. Das Wochenende kann in der Kreisliga B unter Umständen schon die Entscheidung im Aufstiegsrennen bringen. Während die Burscheider Reservefußballer vollkommen entspannt zum Schlusslicht nach Pohlhausen reisen, muss der Tabellenzweite 1. FC Klausen unbedingt sein Heimspiel gegen den Vierten Dabringhausen gewinnen. Gelingt das nicht, dann wäre die BVB-Zweite mit einem eigenen Sieg vorzeitig aufgestiegen. Die Witzheldener Reserve hat sich bereits in der Vorwoche den Klassenerhalt gesichert und hat keinen Druck mehr.

Tura Pohlhausen – BV Burscheid II

Im letzten Auswärtsspiel der Saison treten die Griesberger am Sonntag (15 Uhr) beim Schlusslicht im Wermelskirchener Vorort an. Das Tura-Team kann total entspannt aufspielen, denn die Abstiegsfrage ist durch den Rückzug anderer Mannschaften bereits seit Monaten geklärt. Die Mannschaft von Trainer Sören Wallat will sich dennoch nicht aus der Erfolgsspur drängen lassen und wird auch diese Aufgabe absolut ernst nehmen.

SG Ayyildiz Solingen – VfL Witzhelden II

Am Sonntag (15 Uhr) müssen die Witzheldener zum letzten Mal in dieser Runde antreten, eine Woche später hat die Mannschaft von Trainer Wolfgang Döpner bereits spielfrei. Beim VfL sollen in erster Linie die Spieler aus der zweiten Reihe vermehrte Einsatzzeiten bekommen. „Wir wollen dennoch einen schönen Abschluss schaffen. Insgesamt sind wir bereits jetzt schon sehr zufrieden mit dem Saisonverlauf“, meint Döpner, dem die gleiche Besetzung wie in der Vorwoche zur Verfügung steht. lh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer