Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Symbolbild

Köln. Ein Mann ist am frühen Abend von einem Karnevalswagen in Köln gestürzt. Der Karnevalist zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. 

Nach Angaben eines Polizeisprechers ereignet sich der Unfall gegen 18.00 Uhr am Ende des Zugweges auf der Mohrenstraße. "Der Mann soll ein medizinisches Problem gehabt haben. Es wird vermutet, dass er dadurch das Gleichgewicht verloren hat", sagte der Kölner Polizeisprecher André Faßbender.

Bei dem Sturz zog sich der Mann nach ersten Informationen schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Zuvor wurden am Nachmittag beim Kölner Rosenmontagszug fünf Menschen verletzt, als die Pferde einer Kutsche durchgingen. Der Kutschführer, drei weitere Personen aus der Kutsche und eine Zuschauerin wurden nach Polizeiangaben «leicht bis mittelschwer» verletzt. Alle fünf kamen ins Krankenhaus. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer