In den großen Ferien gibt es in Köln zahlreiche Bauprojekte im Stadtgebiet und auf den Autobahnen.

Köln. Es sind nur noch wenige Tage, bis in NRW die Sommerferien beginnen. Traditionell wird die verkehrsärmere Zeit von Stadt und Land dazu genutzt, größere Bauprojekte umzusetzen. Das ist verbunden mit Verkehrsbehinderungen. Fortgesetzt werden im Sommer Arbeiten im Tunnel Kalk sowie an der Brückenrampe der Deutzer Brücke. Hier ist eine Übersicht über die wichtigsten Sommerbaustellen im Stadtbereich.

 Am Kümpchenshof: Im Abschnitt zwischen Maybachstraße und Hansaring sollen die Bedingungen für Radler und Fußgänger verbessert werden. Außerdem gibt es eine neue separate Rechtsabbiegespur zur Tiefgarage Mediapark sowie eine neue Ampelanlage im Kreuzungsbereich Hansaring. Kosten: 440 000 Euro. Die Arbeiten dauern vom 29. Juni bis zum 11. August. An zwei Wochenenden muss der Kreuzungsbereich gesperrt werden. Ansonsten stehen weniger Spuren zur Verfügung.

 Barbarossaplatz: Am Barbarossaplatz wird die gesamte, anfällige Ampelanlage erneuert. Die Arbeiten erfolgen zwischen 9 und 15 Uhr, teilweise auch nachts zwischen 22 und 6 Uhr. Sie starten mit dem Beginn der Sommerferien und dauern bis Ende Oktober. Kosten 750 000 Euro.

 Hahnenstraße: In Höhe der Hausnummer 14 werden in Richtung Rudolfplatz zwei neue Regenwasser-Sinkkästen eingebaut und die Straßendecke erneuert. Die Arbeiten laufen vom 13. bis zum 17. Juli zwischen 9 und 15 Uhr. In der Nacht vom 16. zum 17. Juli wird die Hahnenstraße von 23 bis 5 Uhr komplett gesperrt.

 Östliche Zubringerstraße/Deutz-Kalker-Straße/Opladener Straße: In Deutz wird die Ampelanlage zwischen dem 29. Juni und dem 10. August zwischen 9 und 15 Uhr ausgetauscht. Kosten: 275 000 Euro.

Industriestraße: In Niehl wird die Fahrbahn mit lärmoptimierten Asphalt erneuert. Betroffen ist der Abschnitt von der Amsterdamer Straße bis zum Niehler Ei. Es steht nur eine Fahrbahn zur Verfügung. Umleitungen werden wenn nötig ausgewiesen. Kosten: 1,2 Millionen Euro.

 Bergisch-Gladbacher-Straße: Von Ende Juni bis Mitte August erneuert die Rheinenergie in der wichtigen Ost-West-Verbindung eine Gasversorgungsleitung. Weitere Arbeiten der Rheinenergie gibt es unter anderem im Bereich Deutz-Mülheimer-Straße, Vogelsanger Straße, Luxemburger Straße, Perlengraben und Vorgebirgsstraße.

 St. Agatha/Cäcilienstraße (Kaufhof): Vom 6. Juli bis Mitte September wird von den Stadtentwässerungsbetrieben ein Mischwasserkanal erneuert. Weitere Arbeiten an Kanälen gibt es am Ubierring, am Oberländer Ufer und der Jan-Wellem-Straße (Wiener Platz) in Mülheim.

 Perlengraben: Die KVB saniert im Bereich der Nord-Süd-Bahn (10-15 Uhr) eine Trogwand. Im betroffenen Bereich wird es zeitweise Straßensperrungen geben.

 Zülpicher Straße: Zwischen dem Zülpicher Platz und dem Sülzgürtel wird zwischen dem 29. Juni und 17. Juli (21 bis 6 Uhr) des Asphalt erneuert.

 Wilhelm-Sollmann-Straße: Der Gleisbogen wird für die Linie 15 vom 4. bis zum 8. Juli in Richtung Chorweiler umgebaut.

 Holweide/Dellbrück: Für die Linien 3 und 18 wird zwischen der Haltestelle Vischeringstraße und der Otto-Kayser-Straße vom 18. Juli bis zum 10. August auf vier Kilometern rund um die Uhr die Schieneninfrastruktur erneuert. Die betroffenen Linien werden getrennt und mit Bussen verbunden.

 A1: Zwischen der Ausfahrt Bocklemünd und dem Kreuz Köln-Nord wird die Autobahn sechs-streifig ausgebaut. Die Bauarbeiten befinden sich mit der Erneuerung des letzten Brückenabschnitts in der letzten großen Bauphase und können im September beendet werden.

 A1/A4: Das Autobahnkreuz Köln-West wird bis 2017 umgebaut. Anfang der Sommerferien wird die neue Verbindung von der A1 Dortmund in Richtung A4 Olpe mit zwei Fahrstreifen fertiggestellt. Die Verbindung von der A1 Koblenz in Richtung A4 Aachen wird erst im September wieder befahrbar zu sein. Im Anschluss beginnt im Herbst der Neubau einer großen Brücke über die A4.

 A3: Wegen Brückenbauarbeiten muss die A3 an zwei Wochenenden im Juli für jeweils 28 Stunden voll gesperrt werden. Betroffen ist der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Leverkusen und Köln-Mülheim. Die erste Vollsperrung beginnt am 18. Juli, 18 Uhr, und endet am 19. Juli, 22 Uhr. Die zweite Vollsperrung gibt es am Wochenende 25./26. Juli. Bis Anfang 2017 soll der acht-streifige Ausbau abgeschlossen sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer