SYB Polizei
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Köln (dpa). Nach dem Auffinden einer verletzten Frau in einer Kölner Wohnung ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen einen Mann wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung. Nach ersten Erkenntnissen handle es sich um eine Beziehungstat, sagte ein Sprecher am Donnerstag.

Der Kölner «Express» hatte zuvor von einer 26-Jährigen berichtet, die von ihrem Freund vier Tage lang in einer Wohnung festgehalten und malträtiert worden sei. «Er gab mir vier Tage keine Nahrung, schlug und trat auf mich ein wie auf einen Boxsack», zitierte die Zeitung die Frau.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft verschafften sich Polizisten am Sonntag gewaltsam Zutritt zu der Wohnung. Nachbarn hätten einen Tipp gegeben. Die Beamten hätten die Frau dann dort verletzt gefunden. Der Mann wurde festgenommen und sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird auch wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer