Interview
Im Kölner Dom gelten strengere Sicherheitsvorschriften.

Im Kölner Dom gelten strengere Sicherheitsvorschriften.

dpa

Im Kölner Dom gelten strengere Sicherheitsvorschriften.

Köln. Im Kölner Dom gelten ab 1. März  strengere Sicherheitsvorschriften. Auf der Internetseite werden Besucher darauf hingewiesen, dass ein striktes Verbot für das Mitführen von großen Koffern, Reisetaschen und Wanderrucksäcken erlassen wurde.

Analog zu den Bestimmungen im Flugverkehr bleibt Handgepäck erlaubt (Handtaschen, kleine Rucksäcke und kleine Rollkoffer). Taschen würden unregelmäßig kontrolliert. Das Mitführen von eigenen Sitzgelegenheiten in den Dom ist nicht gestattet. Neben den Domschweizern werden zusätzliche Sicherheitsfachkräfte mit der Aufsicht betraut.

Die neuen Sicherheitsvorkehrungen waren am 8. Februar vom Kölner Metropolitankapitel beschlossen worden. (er)

koelner-dom.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer