polizei syb.jpg
$caption

$caption

Leverkusen. Nach übereinstimmenden Medienbereichten hat es im Leverkusener Stadtteil Quettingen am Sonntagmorgen eine Schießerei gegeben. Ein 22-jähriger Mann soll im Zuge einer Auseinandersetzung auf einen 31-Jährigen geschossen und ihn schwer verletzt haben.  

Mehrere Zeugen sind auf die Schüsse aufmerksam geworden und alarmierten die Polizei. Laut der Polizei soll es sich bei der Auseinandersetzung um einen Streit zwischen Familienmitgliedern gehandelt haben. Die Hintergründe sind noch unklar.  

Nach Aussage der behandelnden Ärzte wurde der 31-Jährige so schwer verletzt, dass Lebensgefahr derzeit nicht auszuschließen sei. Die Tatwaffe wurde von der Polizei bereits sichergestellt. Auch ein Verdächtiger, ein 22-jähriger Mann, konnte inzwischen festgenommen werden. Er wird aktuell von den Ermittlern verhört.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer