Eine dicke Rauchwolke hat sich am Donnerstagabend bei einem Feuer gebildet in Köln. 30 Rettungskräfte waren im Einsatz.

Feuerwehr syb
Symbolbild.

Symbolbild.

Marcel Kusch

Symbolbild.

Köln. Auf dem Gelände eines ehemaligen Schlachthofes in Köln sind am Donnerstagabend mehrere Holzverschläge in Flammen aufgegangen. «Es stieg ziemlich dichter Rauch in die Luft», sagte ein Feuerwehrsprecher. Eine Bahnstrecke nahe gelegene wurde vorsichtshalber gesperrt.

Die Rettungskräfte fuhren mit etwa 30 Mann zum Brandort und löschten die Flammen. Brennende Druckgasflaschen trugen zur Ausbreitung des Feuers bei.

Verletzte gab es nicht. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Auch zur Urscahe des Feuers laufen die Ermittlungen noch. red/dpa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer