Köln. Wasserbomben-Alarm in Köln: Rund 200 angehende Abiturienten haben sich in am Sonntagabend am Sachsenring eine Schlacht mit wassergefüllten Luftballons geliefert. Die Polizei musste zwar mehrfach ausrücken, weil sich Anwohner vom Lärm gestört fühlten. Aber ein Sprecher teilte mit: «Die Sache hatte zu keiner Zeit einen ernsthaften Charakter.» Zu Straftaten kam es nicht und verletzt wurde niemand. Auch im Stadtteil Rodenkirchen verabredeten sich mehrere Schüler zu einem nasskalten Treffen. dpa/Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer