Das Konjunkturpaket macht es möglich: Die BTG-Abteilung hat eine Bleibe in der Montanusschule.

Zur Einweihung des neuen Judoraums zeigten die BTG-Sportler gleich ein paar Würfe.
Zur Einweihung des neuen Judoraums zeigten die BTG-Sportler gleich ein paar Würfe.

Zur Einweihung des neuen Judoraums zeigten die BTG-Sportler gleich ein paar Würfe.

Jürgen Venn

Zur Einweihung des neuen Judoraums zeigten die BTG-Sportler gleich ein paar Würfe.

Burscheid. Respekt, Höflichkeit, Wertschätzung: diese drei Tugenden sind nicht nur hilfreich fürs Leben, sondern fester Bestandteil der Judo-Werte. Kombiniert mit Teamgeist und Spaß an der Bewegung ergibt sich eine gesunde Mischung für den Judo-Sport.

Um auch den Spaßfaktor für Groß und Klein in Burscheid zu garantieren, wurden gestern Nachmittag die Rahmenbedingungen für die Judoabteilung des BTG perfektioniert: Dank des Konjunkturpakets II konnte innerhalb der Burscheider Montanus- Schule ein Raum gefunden werden, der nun in einen Judo-Trainingsraum umfunktioniert wurde.

Dank einer vollständigen Renovierung und einer neuen Ausstattung des Raums wurde aus dem alten Klassenzimmer schnell ein Dojo, das Hauptquartier der Burscheider Judoka. "Die Judoabteilung des BTG war schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer passenden und dauerhaften Trainingsmöglichkeit”, beschreibt Christian Becker von der Judoabteilung des BTG die Idee.

"In den alten Räumlichkeiten mussten die Kinder die weichen Matten vor und nach jedem Judotraining wegräumen. Das war jedes Mal mit Kraftaufwand verbunden und hat vor allem Zeit in Anspruch genommen.”

Die Freude über den eigenen Trainingsraum ist deshalb umso größer. Hier sind die Matten bereits im Bodenbelag integriert und das Training kann somit immer sofort begonnen werden.

"Wir unterstützen die Idee dieses Sports, der als Stressbewältigung, Abwechslung zum Alltag und bewegungstherapeutische Maßnahme zu verstehen ist - sowohl für Kinder als auch Erwachsene”, betonte Bürgermeister Stefan Caplan bei der Einweihung. Dass diese Abwechslung zum Alltag auch eine sportliche Herausforderung sein kann, zeigen die jüngsten Erfolge der Judoabteilung des BTG: Bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Rösrath belegten die Einzelkämpfer siebenmal den ersten Platz und einmal den zweiten Platz.

Auch für die Jüngsten hat sich diese Investition gelohnt. "Der Raum hier ist schön geworden, mir gefällt es hier richtig gut”, freut sich der neunjährige Jonas aus Burscheid. Er hofft, dass er im Sommer die Prüfung zum orange- gelben Gürtel in dem neuen Dojo ablegen kann. Vorher zeigte er dem Bürgermeister ein paar Judokniffe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer