Dem Aufwand sind kaum Grenzen gesetzt. In Kuckenberg konnte man sich auf den neusten Stand bringen.

Auf Schnuppertour für den Hochzeitstag: Von Fragen der Frisur bis zur Auswahl des Hochzeitskleids konnten sich Heiratswillige in Kuckenberg informieren.
Auf Schnuppertour für den Hochzeitstag: Von Fragen der Frisur bis zur Auswahl des Hochzeitskleids konnten sich Heiratswillige in Kuckenberg informieren.

Auf Schnuppertour für den Hochzeitstag: Von Fragen der Frisur bis zur Auswahl des Hochzeitskleids konnten sich Heiratswillige in Kuckenberg informieren.

Auf Schnuppertour für den Hochzeitstag: Von Fragen der Frisur . . .

Siewert, Doro, Bild 1 von 2

Auf Schnuppertour für den Hochzeitstag: Von Fragen der Frisur bis zur Auswahl des Hochzeitskleids konnten sich Heiratswillige in Kuckenberg informieren.

Burscheid. Mit einem einfachen „Ja, ich will“ gehen Ehepartner den Bund fürs Leben ein. Damit auch der Rest der Hochzeit reibungslos funktioniert und der Tag in schöner Erinnerung bleibt, gehen dem Termin bei Standesamt oder Kirche oft monatelange Planungen voraus. Hochzeitsmessen wollen dabei Entscheidungshilfe leisten.

Bereits zum vierten Mal war am Sonntag Haus Kuckenberg Schauplatz einer solchen Messe. Organisiert vom Gastronomie-Marketingexperten Alexander Frey, konnten sich die Besucher bei einem Glas Sekt und begleitet von den Klängen des Pianisten Kurt Führer dort über die Angebote der Aussteller informieren.

Dabei bot das Hotel-Restaurant genügend Platz, um Brautkleider, Hochzeitstorten, Eheringe, Gestecke, Angebote für Hochzeitsfotos sowie Make-up- und Frisurenpräsentationen entsprechend in Szene zu setzen. Und weil Anschauen das eine, Ausprobieren aber etwas völlig anderes ist, konnten sich die weiblichen Gäste unter anderem eine aufwendige Hochzeitsfrisur stecken lassen und passendes Make-up testen. Am Nachmittag folgte noch eine Brautmodenschau mit diversen Hochzeitskleidern.

Das Prinzessinnen-Gen schlägt durch

Besucher Hans Wapnewski will dabei eine ganz spezielle Reaktion beobachtet haben. „Man merkt ja schon, dass bei den Frauen die Augen ganz groß werden und funkeln, wenn sie an den schönen Kleidern vorbeigehen. Meine Frau und ich nennen das immer scherzhaft das Prinzessinnen-Gen.“

Auch Gabi Scherer war vom Angebot überzeugt. „Bei uns wird es demnächst ernst, die Planungen laufen. Freunde von uns waren vergangenes Jahr schon hier und haben uns empfohlen, mal herzufahren. Man kann direkt mit den Ausstellern über die neusten Trends reden, das finde ich gut. Wer weiß schließlich besser über eine Hochzeitstorte Bescheid als ein Konditor?“, sagt sie schmunzelnd. Aber weil die Torte dann doch nicht alles ist, hatte das Team um Restaurantinhaber Uwe Schmitz zu Anschauungszwecken gleich eine ganze Hochzeitstafel gestaltet – abgerundet mit Gastronomievorschlägen.

Herkunft: Alle Aussteller der Hochzeitsmesse kamen aus dem Umkreis von Leverkusen (-Opladen) und Burscheid.

 


Teilnehmer: Brautmoden Buse, Blumen Lüdtke, „Löffelweise“ Lebensmittelmanufaktur, Bellissimo Photoladen, Goldschmiede Andrea Leyhausen, Friseur Kinik, Lapina Pictures, Pianist Kurt Führer, Schönheits-Consultant Roswitha Ellrich, Bäckerei Willeke.
 

Entsprechend müssten sowohl die hochzeitswilligen Besucher als auch jene, die sich einfach nur über die neusten Entwicklungen informieren wollten, auf ihre Kosten gekommen sein. Allein die Entscheidung für das Jawort kann ihnen niemand abnehmen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer