Mit einem 4:2 gegen den ebenfalls hoch gehandelten BSC Aufderhöhe hat sich das Team gleich in der Spitzengruppe festgesetzt.

wza_1500x818_729599.jpeg
Dimitrij Pak von der TG Hilgen holte einen Elfmeter für seine Mannschaft heraus.

Dimitrij Pak von der TG Hilgen holte einen Elfmeter für seine Mannschaft heraus.

Jürgen Venn

Dimitrij Pak von der TG Hilgen holte einen Elfmeter für seine Mannschaft heraus.

Hilgen. Der perfekte Saisonstart gelang am Sonntag den Bezirksliga-Fußballern der TG Hilgen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Erff schaffte im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Damit haben sich Marcus Banken und Co. gleich in der Spitzengruppe festgesetzt.

Auf dem Ausweichplatz in Witzhelden besiegte die TGH nach starker Vorstellung den ebenfalls hoch gehandelten BSC Aufderhöhe mit 4:2 (1:0) und kann damit in Ruhe das nächste spielfreie Wochenende verfolgen.

"Wir haben eine hervorragende Ausgangsposition geschaffen. Die Mannschaft hat sich heute in starker Verfassung präsentiert und dieser Auftritt macht Lust auf mehr", so Erff. Alle Zweifel nach einer durchwachsenen Saisonvorbereitung sind damit aus der Welt, erneut hat sich das Team zum richtigen Zeitpunkt enorm gesteigert.

In einer Partie auf gutem Niveau tasteten sich die beiden Teams zunächst ab. Nach 30 Minuten erhöhten die Hilgener ihre Bemühungen und kamen in der 38.Minute zur ersten gelungenen Torraumszene. Dimitrij Pak wurde im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte Andre Breuer. Als Marcus Banken in der 58. Minute das 2:0 erzielte, waren die Gastgeber dem Sieg schon sehr nahe.

Der Vorsprung hatte aber nur fünf Minuten Bestand, als sich die Klingenstädter mit dem 2:1-Anschlusstreffer zurückmeldeten. Als wäre dies der Weckruf zu einer engagierten Schlussoffensive, stellten Valentino Cocuzza (71.) und Banken (75.) den nächsten Erfolg mit ihren Toren sicher. Der erneute Anschlusstreffer zum 2:4 zehn Minuten vor Ende hatte keinen weiteren Einfluss mehr auf den Ausgang der Begegnung. Die TGH-Abwehr gab sich keine Blöße mehr, der Vorsprung wurde sicher über die Zeit gebracht.

"Wir müssen noch an vielen Kleinigkeiten arbeiten, allerdings sind wir auf einem richtig guten Weg", betonte Erff. Am nächsten Wochenende hätte die Partie beim BV Burscheid stattfinden sollen, wegen der Platz-Umbauarbeiten ist das prestigeträchtige Nachbarschaftsduell auf unbestimmte Dauer verlegt worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer