Am ersten Abend tragen sich 42 Mitglieder ein. Vorsitzender ist Aki Papazoglou.

Ein neuer Name in der politischen Landschaft: (v. l.) Volker Höttgen, Michael Baggeler, Markus Geurtz, Aki Papazoglou, Dirk Wengenroth und Stefan Bublies sind die prägenden Köpfe des BfB.
Ein neuer Name in der politischen Landschaft: (v. l.) Volker Höttgen, Michael Baggeler, Markus Geurtz, Aki Papazoglou, Dirk Wengenroth und Stefan Bublies sind die prägenden Köpfe des BfB.

Ein neuer Name in der politischen Landschaft: (v. l.) Volker Höttgen, Michael Baggeler, Markus Geurtz, Aki Papazoglou, Dirk Wengenroth und Stefan Bublies sind die prägenden Köpfe des BfB.

Barbara Sarx

Ein neuer Name in der politischen Landschaft: (v. l.) Volker Höttgen, Michael Baggeler, Markus Geurtz, Aki Papazoglou, Dirk Wengenroth und Stefan Bublies sind die prägenden Köpfe des BfB.

Burscheid. Die Karten in der Burscheider Kommunalpolitik werden neu gemischt: Seit Montagabend gibt es ein neues "Bündnis für Burscheid" (BfB). Auf diesen Namen einigten sich die 55 Teilnehmer der Gründungsversammlung im Hotel Schützenburg.

Zum Ersten Vorsitzenden des Vereins wurde der frühere stellvertretende CDU-Vorsitzende Aki Papazoglou gewählt. 42 Gründungsmitglieder trugen sich schließlich in die Mitgliederlisten ein.

Zugleich ist auch der Bruch mit der CDU endgültig. Der unabhängige Bürgermeisterkandidat und frühere CDU-Parteivorsitzende Michael Baggeler verwies auf ein Schreiben des CDU-Kreisvorsitzenden Rainer Deppe an ihn, wonach auch die Mitgliedschaft im CDU-Kreisverband bei einem Beitritt in das neue Bündnis nicht mehr möglich sei. "Ich werde daher meinen endgültigen Austritt erklären müssen." Laut Aki Papazoglou sind gestern 56 gesammelte Parteiaustritte an die Kreis-CDU geschickt worden.

Zu Papazoglous Stellvertretern an der Spitze des BfB wurden Volker Höttgen und Dirk Wengenroth gewählt. Schatzmeister ist (wie früher bei der CDU) Markus Geurtz, Geschäftsführer Stefan Bublies. Dem Vorstand gehören zudem die vier Beisitzer Bernhard Cremer, Hans-Peter Hansen, Thomas Kaps und Anne Behnke an.

In einer emotionalen Ansprache hatte Papazoglou vor seiner Wahl "Ehrlichkeit, Geradlinigkeit und Verlässlichkeit" als Grundlage der BfB-Politik angekündigt. Das Scheitern Baggelers als CDU-Bürgermeisterkandidat könne er sich nur damit erklären, dass der Beigeordnete Stefan Caplan, "bevor er eingestellt wurde, das Versprechen bekommen hat, Nachfolger von Hans Dieter Kahrl zu werden".

Bündnis will verstärkt EU-Bürger gewinnen

CDU Die Kreisgeschäftsstelle der CDU konnte am Montag noch keine aktuellen Mitgliederzahlen des Burscheider Stadtverbandes nennen. Im November 2008 hatte der Mitgliederbestand bei 223 gelegen. Zieht man die vom neuen Bündnis für Burscheid am Montag auf den Weg gebrachten 56 Parteiaustritte ab, läge die Burscheider CDU bei nur noch 167 Mitgliedern.

SPD Damit hätte die SPD zur bisher mitgliederstärksten Burscheider Partei aufgeschlossen und sie sogar leicht überholt. Nach Angaben des Parteivorsitzenden Klaus Becker umfasst der SPD-Ortsverein nämlich nach einigen weiteren Juso-Beitritten nunmehr 170 Mitglieder.

BfB Das am Montagabend gegründete Bündnis für Burscheid verzeichnet 42 Gründungsmitglieder. Damit ist es auf Anhieb von den Mitgliederzahlen her die drittgrößte politische Kraft der Stadt.

UWG Die seit 20 Jahren bestehende Unabhängige Wählergemeinschaft ist wie das neue Bündnis für Burscheid als Verein organisiert und hat nach Aussage des Vorsitzenden Michael Schwarz aktuell rund 30 Mitglieder.

FDP Nach Angaben des Kassierers Herbert Luchtenberg beläuft sich die Zahl der FDP-Mitglieder auf 26.

Grüne Die Grünen zählen in Burscheid laut Kassiererin Gabi Neumann derzeit elf Mitglieder.

Das BfB verfolge zunächst zwei Ziele: die Wahl Michael Baggelers zum Bürgermeister und die Etablierung des BfB als neue politische Kraft. Dafür will Papazoglou auch die wahlberechtigten EU-Bürger in der Stadt gewinnen.

Baggeler setzte in seiner Rede den Schwerpunkt auf die Stadtentwicklung. Er sprach sich den geplanten Golfplatz aus. Bei der Autobahnraststätte sei es vor einer Festlegung wichtig, "zunächst alle Vor- und Nachteile zu kennen".

In etwa vier Wochen soll nun die Versammlung zur Besetzung der Wahlbezirke stattfinden. Dann werde man auch das Wahlprogramm vorstellen und die Unterstützung der unabhängigen Bürgermeisterkandidatur Michael Baggelers beschließen, kündigte Papazoglou an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer