88f6bd4b-43cb-4d81-8b2d-3b4c2f8beea2.jpg
Eine 51-jährige hat sich beim Sprung aus einer Hochzeitskutsche schwer verletzt.

Eine 51-jährige hat sich beim Sprung aus einer Hochzeitskutsche schwer verletzt.

Doro Siewert

Eine 51-jährige hat sich beim Sprung aus einer Hochzeitskutsche schwer verletzt.

Burscheid. Eine 51-jährige Frau aus Langenfeld ist Donnerstagmittag beim Sprung von einer Hochzeitskutsche in Sträßchen schwer verletzt worden. Sie erlitt einen offenen Beinbruch und musste von Rettungsassistenden und einer Notärztin in ein Wermelskirchener Krankenhaus transportiert werden, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Wie die Polizei mitteilt, seien gegen 12 Uhr die beiden eingespannten Pferde bei der Fahrt aneinandergeraten. Dabei stürzte erst ein Pferd vor der Kutsche auf die Straße, dann das andere. Die Frau als Beifahrerin des 65-jährigen Kutschers aus Erkrath habe den Tieren mit einem beherzten Sprung zur Hilfe eilen wollen. Dabei sei sie so unglücklich aufgekommen, dass sie sich die schwere Verletzung zuzog.

Ein Tierarzt, der neben dem Rettungspersonal schnell am Einsatzort war, habe für die Pferde später Entwarnung gegeben. Laut Ordnungshüter blieben die Tiere bei dem Sturz unverletzt. Während der Versorgung der Patientin musste die B 51 komplett gesperrt werden. Die Polizei regelte den Verkehr an der Einsatzstelle. Es kam zu Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer, bis die 51-Jährige notärztlich versorgt war. hmn

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer