Burscheid. Mehrfach musste die Feuerwehr am Wochenende zu Einsätzen ausrücken. Die Arbeit für die Burscheider Kräfte begann gegen 8 Uhr am Samstag, als die Drehleiter zu einem Dachstuhlbrand nach Wermelskirchen angefordert wurde (Foto: Krone), weil das Fahrzeug der benachbarten Wehr derzeit defekt ist.

Noch während dieses Einsatzes mussten die Burscheider erneut Unterstützung leisten. Ein Junge brauchte nach einem internistischen Notfall im Eulenflug einen Notarzt. Da dieser aber in Wermelskirchen im Einsatz war, forderte die Leitstelle den Rettungshubschrauber "Christoph 3" an, der auf dem Aldi-Parkplatz an der Hauptstraße landen musste.Von der Feuerwehr wurde der Arzt von dort zum Einsatzort gebracht.

Nachmittags mussten die Löschkräfte zu einem Pkw-Brand auf die Autobahn Richtung Wermelskirchen ausrücken. Dämmmaterial unter der Motorhaube eines Wagen hatte Feuer gefangen. Am Sonntag Abend gegen 18.30 ein weiterer Einsatz auf der Autobahn: In Fahrtrichtung Leverkusen war ein Motorradfahrer verunglückt. Der Mann war am Stauende beim Bremsen ausgerutscht und hatte sich dabei schwer verletzt. Die Feuerwehr musste Betriebsmittel abstreuen. hmn

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer