Der Geschichtsverein stellt sein Buch über Geschäfte von früher und heute in Burscheid vor.

Der Geschichtsverein stellt sein Buch über Geschäfte von früher und heute in Burscheid vor.
Das frühere „Gaß-Haus“ in der Kirchenkurve der Hauptstraße.

Das frühere „Gaß-Haus“ in der Kirchenkurve der Hauptstraße.

Barbara Sarx

Das frühere „Gaß-Haus“ in der Kirchenkurve der Hauptstraße.

Burscheid. Am Freitag, 8. Dezember, stellen Mitglieder der Burscheider Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins ab 18 Uhr in der Stadtbücherei ihr neuestes Buchprojekt vor: Das Projekt basiert auf einer dreiwöchigen Fotoausstellung Anfang des Jahres in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv im Lesecafé der Stadtbücherei zum Thema „Geschäfte in Burscheid – früher und heute“. Ausgestellt wurden seinerzeit zahlreiche Fotos von Geschäften an der Höhestraße und Hauptstraße, denen im Laufe der Zeit oftmals eine wechselhafte Geschichte beschieden war.

Buch entstand mit Hilfe der Burscheider Bevölkerung

Mit Hilfe der Burscheider Bevölkerung hat der Geschichtsverein weitere Fakten, Geschichten und Anekdoten gesammelt, um diese dann später in einem Buch zu veröffentlichen. Dafür waren engagierte Mitglieder des Geschichtsvereins während der Ausstellung vor Ort, hatten ein offenes Ohr und schrieben Erinnerungen und Erzählungen der Besucher auf.

Zahlreiche Burscheider folgten dem Aufruf und beteiligten sich, zum Teil auch mit weiteren Bildern früherer Zeiten. Die Informationen, die auf diese Weise zusammengetragen worden sind, waren zahlreicher als zuvor gehofft. Entsprechend dauerte das ambitionierte Projekt länger als geplant. Nun wird das Ergebnis in den Räumen der Stadtbücherei präsentiert.

Viele Erinnerungen an amüsante Anekdoten

Mit dem neuen Buch wird an die Vielzahl der Läden und Geschäfte, vom Schuhgeschäft über Bäckereien bis zum Frisör, erinnert. Doch nicht nur an so manches Ladenlokal, sondern auch an deren Besitzer und Personal, mit denen zum Teil amüsante Anekdoten verbunden sind, kehren die Gedanken zurück. Mit alten und neuen Dias, Anekdoten und Geschichten wird das Buch, das Anfang des neuen Jahres erscheinen wird, angekündigt.

Der Eintritt zur Buchvorstellung ist frei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer