Burscheider verlieren im Pokal gegen Radevormwald.

Burscheid. Im Achtelfinale um den Kreispokal war für die Fußballer des BV Burscheid Endstation. Zu Hause musste sich die von Sören Wallat trainierte Mannschaft dem Bezirksligisten SC 08 Radevormwald mit 2:4 (1:1) geschlagen geben. Allerdings boten die Griesberger dem großen Favoriten lange Zeit glänzend Paroli und hatten sogar noch in der Schlussphase Chancen aufs Weiterkommen.

„Ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft zufrieden. Die Leistung war über weite Strecken sehr gut“, betonte der Trainer. Nach genau einer halben Stunde gelang Dennis Scholz der Führungstreffer. Doch nur wenige Sekunden später - also praktisch im direkten Gegenzug - gelang den Gästen der Ausgleich. In der 66. und 72. Minute zogen die Bergstädter mit den Toren zwei und drei davon, Julien Feddrich gelang kurz vor dem Abpfiff noch der Anschlusstreffer. „Wir haben in der Schlussoffensive dann alles nach vorne geworfen und sind leider ein letztes Mal noch ausgekontert worden. Meine Jungs haben aber alles versucht“, fand Wallat lobende Worte für den Auftritt seiner Truppe.

BVB: Tiede, Scholz, Bouali, Yildirim, Grubba, Ulgur (77. Hartwig), Akcal (68. Tarakci), Stahlmann, Feddrich, S. Kratz, M. Kratz.

Am Sonntag (15 Uhr) sind die Burscheider nun wieder in der Meisterschaft am Zuge. Die Wallat-Schützlinge werden bei Türkiyemspor Remscheid um die nächsten Punkte kämpfen. In Dennis Prinz, Erdinc Isgören und Tim Wallat fallen weiterhin drei absolute Leistungsträger aus. Immerhin kehrte Fouad Bouali schon für die Pokalpartie zurück und sollte der Mannschaft auch diesmal wieder mit seiner Erfahrung und Klasse die nötige Stabilität verleihen. lh

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer