Anni van den Boom und Roland Schwamborn erhalten die goldene Ehrennadel des Kreises.

Sie wurden gestern Abend im Kreishaus ausgezeichnet: die Burscheider Anni van den Boom und Roland Schwamborn. (Fotos (2): Barbara Sarx)
Sie wurden gestern Abend im Kreishaus ausgezeichnet: die Burscheider Anni van den Boom und Roland Schwamborn. (Fotos (2): Barbara Sarx)

Sie wurden gestern Abend im Kreishaus ausgezeichnet: die Burscheider Anni van den Boom und Roland Schwamborn. (Fotos (2): Barbara Sarx)

Sie wurden gestern Abend im Kreishaus ausgezeichnet: die Burscheider Anni van den Boom und Roland Schwamborn. (Fotos (2): Barbara Sarx)

Burscheid. 14 Männer und Frauen aus dem Kreisgebiet sind Mittwoch Abend im Kreishaus in Bergisch Gladbach von Landrat Rolf Menzel für ihren ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet worden. Darunter auch zwei Burscheider: Anni van den Boom und Roland Schwamborn erhielten die Ehrennadel des Rheinisch-Bergischen Kreises in Gold.

Auf vielfältige Weise für die Katholische Gemeinde engagiert

Anni van den Boom engagiert sich seit vielen Jahren in der Katholischen Kirchengemeinde Burscheid. Sie betreut seit über zehn Jahren einmal wöchentlich die Frauen des Seniorenkreises der Gemeinde. Außerdem ist sie als Lektorin, Kommunionhelferin und Mitarbeiterin des Besuchsdienstes im Einsatz. Und wenn im Pfarrbüro Hilfe benötigt wird, ist die 71-Jährige ebenfalls zur Stelle.

Im Rahmen der Firmvorbereitung dürfen die Firmlinge van den Boom bei ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten begleiten. Seit 2007 ist sie ehrenamtliche Küsterin, seit 1997 Grüne Dame im Evangelischen Altenzentrum auf der Schützeneich. Weitere Betätigungsfelder sind die HIN-Gruppe der Caritas und seit 2006 auch die Burscheider Tafel.

Jahrzehntelanger Einsatz für das Schützenwesen

Roland Schwamborn ist seit über 50 Jahren Mitglied des Burscheider Schützenvereins. Ab 1977 engagierte er sich im Vorstand, war mehr als 30Jahre unter anderem Kassierer, Schriftführer und Pressewart. 1980 übernahm er als Geschäftsführer die Verantwortung für den reibungslosen Ablauf des Vereinslebens, der Wettkämpfe und des Schützenfestes.

Auch in der Burscheider Turngemeinde ist der 65-Jährige seit 1961 als Mitglied auf verschiedenen Ebenen aktiv und erhielt dafür bereits die bronzene und silberne Ehrennadel des Vereins. Zudem können die Kolpingsfamilie und der Obst- und Gartenbauverein auf ihn zählen.

Ironie am Rande: Schwamborn wurde Mittwoch auf Kreisebene für sein jahrzehntelanges Wirken im Schützenwesen gewürdigt, während es im Burscheider Verein selbst hinter den Kulissen Streit um seine eigentlich für 2007 geplante Ehrenmitgliedschaft gab. Als Konsequenz aus den Querelen trat Schwamborn schließlich Ende Oktober vergangenen Jahres als Geschäftsführer zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer