Altbewährtes und Neues gibt es vom 6. bis 12 Mai. Zum 20-jährigen Bestehen kommen ganz besondere Gäste.

Altbewährtes und Neues gibt es vom 6. bis 12 Mai. Zum 20-jährigen Bestehen kommen ganz besondere Gäste.
Die DSDS-Teilnehmer Laura van den Elzen und Mark Hoffmann kommen zur Jubiläumsfeier.

Die DSDS-Teilnehmer Laura van den Elzen und Mark Hoffmann kommen zur Jubiläumsfeier.

Wolf/dpa

Die DSDS-Teilnehmer Laura van den Elzen und Mark Hoffmann kommen zur Jubiläumsfeier.

Burscheid. Die Vorbereitungen für die diesjährige Jubiläums-Umweltwoche laufen auf Hochtouren. Sie wird in diesem Jahr in der Zeit vom 6. bis 12. Mai zum 20. Mal ausgerichtet. Dieses Jubiläum feiern die Veranstalter bestehend aus Belkaw, Bergischer Abfallwirtschaftsverband, Kreis, Stadt und Stadtwerke am 6. Mai mit einer ganz besonderen Geburtstagsparty.

„Von 15 bis 23 Uhr wird es ein attraktives Bühnenprogramm in Höhe des Jugendzentrums Megafon geben“, verspricht Organisator Uwe Graetke von der Stadtverwaltung. Dafür hat er junge aufstrebende Künstler nach Burscheid eingeladen.

Als Stargast mit dabei ist Laura van den Elzen, die auf Platz zwei von „Deutschland sucht den Superstar im vergangenen Jahr landete. Auch Mark Hoffmann, sechstplatzierter aus dieser Staffel ist dabei. Beide erlebten zum Jahreswechsel einen besonderen Höhepunkt, als sie bei der Eröffnung der Vierschanzen-Tournee in Garmisch-Partenkirchen vor 25 000 Besuchern ihre neue gemeinsame Single „Wenn es brennt“ präsentierten, live zu sehen damals im ZDF.

„Aber auch die anderen Programmpunkte werden die Besucher begeistern, wie zum Beispiel das Tanz-Trio „Tom2Rock feat. Kim Wojtera“, ist sich Organisator Graetke sicher. Bereits beim Familien- und Umweltfest 2016 sorgten die Tänzer für Begeisterungsstürme. Ab 21 Uhr wird die Coverband „Kärnseife“ aus Leverkusen die Stimmung auf der Geburtstagsparty für zwei Stunden noch anheizen.

Nur wenige Stunden später – am 7. Mai von 11 bis 18 Uhr - geht es dann bereits weiter mit dem Familien- und Umweltfest. Eingebunden in das Fest sind auch ein Bodenaktionstag der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, ein Flohmarkt für Kinder und Jugendliche sowie die Verkehrssicherheitsaktion „Mobil und sicher in den Frühling“.

Was 1997 in kleinem Rahmen begann, hat sich inzwischen längst zur größten Umweltveranstaltung dieser Art in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Dies ist neben dem Organisationsteam insbesondere ein Verdienst der Kindertagesstätten, Schulen und Offenen Ganztagsschulen, die sich mit Begeisterung von Jahr zu Jahr und mit stetig steigendem Interesse den angebotenen Aktivitäten der Umweltwoche widmen. 58 unterschiedliche Aktionen haben sie sich diesmal aus dem noch größeren Programmangebot für die Umweltwoche 2017 ausgewählt. Die meisten der etwa 2000 Kinder werden dabei mehrfach in der Umweltwoche aktiv sein.

Wie in jedem Jahr sind auch in 2017 einige Aktionen und Themen erstmals mit dabei. Als Beispiele zu nennen sind: „Hängende Gärten“, „Wilde Kost – Wildkräuter sammeln und verarbeiten“, „Mikrokosmos Wiese“, „Wespen Biologie, Artenkunde sowie Schutz und richtiger Umgang“, „Klima KIDZ“, Lerntheater „Energie sparen und erleben“, „Fairer Handel am Beispiel Bananen“ und „die Reise eines T-Shirts“.

Aber auch altbewährte und beliebte Aktionen sind wieder mit dabei. So werden u. a. die Montanusschüler mit Förster Karl Zimmermann Nistkästen für den Friedhof bauen. Und unter der Anleitung der Biologischen Station Rhein-Berg entsteht ein Insektenhotel auf dem Gelände des Johanniter-Familienzentrums Schützen Eich.

Zum traditionellen Abschluss der Umweltwoche wartet auf die Kitas, Schulen und Offenen Ganztagsschulen beim „Umweltmarkt „ am 12. Mai von 09:00 bis 18:00 Uhr nochmals ein Höhepunkt. Erwartet werden an diesem Tag auch die Patin der diesjährigen Umweltwoche, Nationaltorhüterin und Fußballolympiasiegerin 2016 Lisa Weiß, sowie das Fußball-Freestyle Duo Nina Windmüller und Mehmetcan Örücü. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer