Beim Heimspiel trifft das Team auf Türkiyemspor Remscheid.

kreisliga a
Ob Alexander Snijders (l.) beim nächsten Spiel einsatzbereit ist, ist noch nicht sicher. Ihn plagen Knieprobleme. Archiv

Ob Alexander Snijders (l.) beim nächsten Spiel einsatzbereit ist, ist noch nicht sicher. Ihn plagen Knieprobleme. Archiv

Jürgen Venn

Ob Alexander Snijders (l.) beim nächsten Spiel einsatzbereit ist, ist noch nicht sicher. Ihn plagen Knieprobleme. Archiv

Hilgen. Eine ganz schwere Aufgabe haben die Kreisliga-Fußballer der TG Hilgen zu absolvieren, bevor sich die Mannschaft in die wohlverdiente Winterpause verabschieden kann. Am Sonntag (14.15 Uhr) steht die Heimpartie mit dem Tabellensiebten Türki-yemspor Remscheid auf dem Programm.

Beide Mannschaften sind derzeit nur durch drei Zähler voneinander getrennt, die Hilgener wollen unbedingt ihren vierten Rang verteidigen. „Der Gegner wird uns noch einmal alles abverlangen. Die haben in den vergangenen Partien gezeigt, wozu sie in der Lage sind“, betont Hausmann, der ein Duell auf Augenhöhe erwartet.

Ziel ist ein weiterer Sieg

Das Ziel der Hilgener ist deutlich definiert, ein Sieg soll noch einmal eingefahren werden. Laut Hausmann sei das auch für die Psyche sehr wichtig, mit einem guten Gefühl in die lange Pause zu gehen. „Die Mannschaft hat sich in den vergangenen Wochen gut entwickelt.

Man merkt, dass alle an einem Strang ziehen und unbedingt wollen. Von daher wäre es super, wenn die Jungs für ihre Mühen noch einmal eine Belohnung einstreichen könnten“, meint der frühere Bundesliga-Spieler. Bis zum 8. Februar ruht der Spielbetrieb in den hiesigen Spielklassen, bis dahin haben die Hilgener nun alle Zeit, den Akku in alle Ruhe wieder aufzuladen.

Aki Flack hat seine Rotsperre abgesessen und wird in den Kader zurückkehren. Der Einsatz von Alexander Snijders ist wegen Kniebeschwerden ungewiss.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer