Aqualon-Tourenprogramm: Die überlieferten Geheimnisse aus dem Tal sollen zur Mittsommernacht gelüftet werden.

Rhein.-Berg. Kreis.Am Donnerstag, 21. Juni, geht es mit der Wermelskirchener Autorin Marita Jendrischewski auf zu einer Bilder- und Lesereise. Dieses Mal beginnt der schon zur Tradition gewordene Vortrag im Aqualon-Tourenprogramm in Dhünnenburg. Unterstützt durch einmaliges Bildmaterial würden Fernsehabende in der Gaststätte Luchtenberg, Motorradrennen in Dhünn und Hamstern in der Pilghauser Mühle lebendig. Erinnerungen solllen geweckt werden an die legendäre „Kaffeemühle“ mit dem Kunstmaler Deitert, die Hofschaften Kotten und Kotterlinde sowie an die Siebelsmühle des Brotfabrikanten Buchholz, die bereits Anfang der 1960er Jahre dem Bau der heutigen Vorsperre Große Dhünn weichen mussten. Treffpunkt ist das Restaurant Markt 57, Altenberger Straße 57, Wermelskirchen. Beginn ist um 18 Uhr. Anmeldung unter Tourenprogramm@aqualon-verein.de oder telefonisch unter 0 22 05/94 98 940 erforderlich. Die

Weiter auf dem Programm steht das „Geheimnisvolle Eifgenbachtal zur Mittsommerwende“. Am Freitag, 22. Juni, sollen die Geheimnisse zu fortgeschrittener Stunde gelüftet werden. Unter Wasser laufende Vögel, verschwundene Burgen, bronzezeitliches Toilettenpapier, Strand und Wellen mitten im Bergischen und geheimnisvolle blaue Blitze, das Eifgenbachtal habe zahlreiche Geheimnisse zu bieten, die es zu lüften gelte Die Wanderung wird in Kooperation mit der Biologischen Station Rhein-Berg angeboten und ist auch für Blinde sowie für Menschen mit Lernbehinderung zugänglich. Bitte bei der Anmeldung Bescheid geben. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Wanderparkplatz Schöllerhof Altenberg. Die Wanderung dauert etwa zwei Stunden und wird geleitet von Hildegard Coenen. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Daher ist auch hier eine Anmeldung erforderlich unter Tourenprogramm@aqualon-verein.de oder telefonisch unter 0 22 05/94 98 940. Die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos. Red

» Weitere Infos zum aktuellen Aqualon-Tourenprogramm gibt es auf der Homepage des Vereins unter:

www.aqualon-verein.de/aktuelles.aspx

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer