Die erste Hälfte der Saison war durchwachsen. Vor allem fehlten die Verletzten.

Kreisliga
Tim Wallat musste in der Hinrunde wegen einer Knieverletzung aussetzen - hier spielte er noch gegen den SC Ayyildiz Remscheid. Archiv

Tim Wallat musste in der Hinrunde wegen einer Knieverletzung aussetzen - hier spielte er noch gegen den SC Ayyildiz Remscheid. Archiv

Doro Siewert

Tim Wallat musste in der Hinrunde wegen einer Knieverletzung aussetzen - hier spielte er noch gegen den SC Ayyildiz Remscheid. Archiv

Burscheid. Auf einem sechsten Rang gehen die Kreisliga-Fußballer des BV Burscheid in die Winterpause. Mit acht Siegen, drei Unentschieden und vier Niederlagen weist die Bilanz der Griesberger viele Höhen aber auch einige Tiefpunkte auf. „Unsere Hinrunde war ziemlich durchwachsen von den Ergebnissen gesehen. Dennoch bin ich insgesamt mit den Leistungen und der Entwicklung der Mannschaft zufrieden“, zieht Trainer Sören Wallat trotzdem eine positive Bilanz. Zu Recht, denn der Rückstand auf Rang drei ist bei drei Punkten immer noch minimal.

Erschwert wurde die erste Saisonhälfte durch die langwierigen Verletzungen von Dennis Prinz (Schulter), Tim Wallat und Erdinc Isgören (beide Knie), allesamt Leistungsträger beim BVB. Immerhin konnte Sören Wallat durch die Reaktivierung von Torhüter Christian Tiede für merkliche Stabilität sorgen. „Er ist ein enormer Rückhalt und für meine junge Truppe ist er mit seiner Erfahrung auf und neben dem Feld Gold wert“, betont Wallat, der aber auch die Zusammenarbeit mit den anderen Mannschaften im Verein lobt. So, wie sich erste und zweite Mannschaft untereinander helfen würden und wie die Jugend mit eingebunden werde, den Zustand habe es laut Wallat lange Zeit nicht mehr gegeben.

Das Team will in der Tabelle noch nach oben klettern

„Und jetzt wollen wir mit einer konzentrierten Vorbereitung den Grundstein für eine tolle Rückrunde legen. Es wäre schön, wenn wir noch den einen oder anderen Rang klettern könnten in der Tabelle“, meint der Coach.

Ab dem 22. Januar beginnt die Vorbereitungsphase, in den folgenden vier Wochen soll die Mannschaft fit gemacht werden. Dazu stehen vier Testspiele auf dem Programm, durch die der nötige Feinschliff reingebracht werden soll. Am 18. Februar startet dann beim Tabellenachten FC Remscheid 2 die Rückrunde, wo sich die Burscheider gleich für die 1:2-Auftaktniederlage revanchieren und optimal ins neue Jahr starten wollen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer