Auf der Mantanusstraße wird kommendes Jahr gearbeitet statt geschlendert. Laura van den Elzen kommt trotzdem. Archiv
Auf der Mantanusstraße wird kommendes Jahr gearbeitet statt geschlendert. Laura van den Elzen kommt trotzdem. Archiv

Auf der Mantanusstraße wird kommendes Jahr gearbeitet statt geschlendert. Laura van den Elzen kommt trotzdem. Archiv

Auf der Mantanusstraße wird kommendes Jahr gearbeitet statt geschlendert. Laura van den Elzen kommt trotzdem. Archiv

Doro Siewert, Bild 1 von 2

Auf der Mantanusstraße wird kommendes Jahr gearbeitet statt geschlendert. Laura van den Elzen kommt trotzdem. Archiv

Burscheid. Die Baustelle an der Hauptstraße und der Einmündung Montanusstraße im Zuge der Umgestaltung wird Folgen für das kommende Familien- udn Umweltfest haben. Das wird nämlich 2018 zwischen der Stadtbücherei und der Straße im Winkel und zwischen dem Deutschen Haus und der Volksbank stattfinden –die Montanusstraße ist damit vollständig ausgenommen, ebenso wie die obere Hauptstraße. Laut Stadt wird gerade geklärt, ob die Straße Am Markt mit einbezogen werden kann.

Für die Stände wird es im kommenden jahr enger

Laut dem Mitveranstalter, dieWirtschafts- und Werbegemeinschaft „Wir für Burscheid“, wird es etwas enger. Claudia Hinrichs-Leven sagt, man müsse eben etwas mehr zusammenrücken. Dazu werden sich die umweltbezogenen Infostände und die der kommerziellen Anbieter mischen.

Gleichzeitig, so Hinrichs-Leven, soll aber das Unterhaltungsprogramm ausgeweitet werden. Sie sagt, es gebe Pläne, die Bühnen bis 22 Uhr zu bespielen.

Das könnte sich insofern als sinnvoll erweisen, als der Umweltwochen-Organisator Uwe Graetke von einem erweiterten Staraufgebot spricht. Neben den Tanzgruppen und Künstlern aus Burscheid und Umgebung werden DSDS-Sänger Laura van den Elzen und Mark Hoffmann (2. und 6. Platz in 2016) wieder mit dabei sein – dazu kommt dann noch die Gewinnerin von „Deutschland sucht den Superstar 2014“, Aneta Sablik. Sie soll die die Bühne auf dem Marktplatz rocken. Dazu kommen Tansshows von „Breaking Salsa“, die Breakdancer „Tom2Rock“ , Kim Wojtera und Cico (Weltmeister im Breakdance), Michele Cantanna (Vize-Weltmeister Latein) und Schoki (Breakdancer). Als Highlight mit Lokalkolorit kommt die Leverkusener Coverband „Kärnseife“ als Abschluss des Bühnenprogramms.

Auch der Flohmarkt muss umziehen

Durch den Wegfall der Montanusstraße, ergeben sich aber weitere Veränderungen. Denn der bei Kindern und Jugendlichen beliebte Flohmarkt wird nächstes Jahr nicht am Jugendzentrum Megafon ausgerichtet, sondern – wie auch in vielen Jahren zuvor – auf dem Marktplatz. Termin ist am Samstagvormittag vor dem Familien- und Umweltfest.

Die Umweltwoche findet vom 21. bis 27. April 2018 statt – bereits zum 21. Mal. Das Umwelt- und Familienfest am Sonntag, 22. April, das von einem verkaufsoffenen Sonntag begleitet wird, eröffnet die Informations- und Aktionswoche. Der Flohmarkt findet aber bereist am Samstag, 21. April, statt. Der Umweltmarkt am Freitag, 27. April, beschließt die Woche dann.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer