Der Tischtennisspieler setzte sich gegen Bernd Schmulder durch. Anschließend wurde gefeiert.

Der Tischtennisspieler setzte sich gegen Bernd Schmulder durch. Anschließend wurde gefeiert.
Bernd Schmulder (l.) und Christoph Häusler standen sich im Finale gegenüber.

Bernd Schmulder (l.) und Christoph Häusler standen sich im Finale gegenüber.

Paarmann

Bernd Schmulder (l.) und Christoph Häusler standen sich im Finale gegenüber.

Burscheid. Kurz vor Weihnachten, wenn der normale Spielbetrieb pausiert, stehen bei der Tischtennisabteilung des TB Großösinghausen in jedem Jahr die Vereinsmeisterschaften auf dem Programm.

Jetzt trafen sich 22 Spieler in der Sporthalle am Weidenweg im Kampf um die Titel in der Einzel- und Doppelkonkurrenz. Im Einzel wurde zunächst in Vorrundengruppen gespielt. Die beiden Bestplatzierten qualifizierten sich für die K.o.-Runde. Die Doppelpaarungen wurden vor Spielstart zusammengelost. Hier wurde im Doppel-K.O.-System gespielt, das heißt, erst nach einer zweiten Niederlage war man ausgeschieden.

Häusler setzt sich im Finale gegen Schmulder durch

Souveräner Vereinsmeister im Einzel wurde Christoph Häusler, der im Finale Bernd Schmulder bezwingen konnte. Christian Klasberg wurde Dritter, er hatte zuvor gegen Chris Häusler verloren. Bernd Schmulder setzte sich im Halbfinale gegen Christoph Otto durch.

Seinen zweiten Titel holte sich Chris Häusler an der Seite von Thomas Schmitz im Tischtennis-Doppel. Die beiden Sportler schlugen im Endspiel die Paarung Thomas Faust/Uwe Dahlhaus.

Neben dem Sportlichen stand das Gesellige bei der Veranstaltung nicht zurück. Im Anschluss an die Spiele trafen sich die Ösinghausener im Jugendraum der Halle zu einer Weihnachtsfeier mit Buffet und Tombola.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer