Kreisliga A: Mit dem 5:3-Auswärtserfolg über Klausen haben die Griesberger Meisterschaft und Aufstieg perfekt gemacht.

wza_1500x975_498360.jpeg
So jubelten die Burscheider Kreisligafußballer schon im Hinspiel zu Hause gegen Klausen. Am Sonntag machten sie gegen denselben Gegner auswärts den Aufstieg klar. (Archiv

So jubelten die Burscheider Kreisligafußballer schon im Hinspiel zu Hause gegen Klausen. Am Sonntag machten sie gegen denselben Gegner auswärts den Aufstieg klar. (Archiv

Jürgen Venn

So jubelten die Burscheider Kreisligafußballer schon im Hinspiel zu Hause gegen Klausen. Am Sonntag machten sie gegen denselben Gegner auswärts den Aufstieg klar. (Archiv

Burscheid. Was sich schon in den vergangenen Wochen abzeichnete, ist seit Sonntagabend Gewissheit. Die Fußballer vom BV Burscheid haben eine tolle Saison gekrönt und mit dem 5:3 (5:2)-Auswärtssieg beim 1. FC Klausen den Sprung in die Bezirksliga perfekt gemacht.

Der Vater des Erfolges, Trainer Werner Malischke, musste sich einigen Sektduschen unterziehen, war nachher aber vollkommen glücklich: "Diese Meisterschaft hat sich die Mannschaft ganz allein verdient. Ich bin sehr zufrieden, denn wir haben in den vergangenen Wochen als tolle Einheit funktioniert." Bis der Erfolg sicher war, mussten die Griesberger aber erst noch Schwerstarbeit verrichten.

Das Spiel war ganze drei Minuten alt, als die Platzherren mit 1:0 in Führung gingen. Doch im Stile eines Spitzenteams schlug der BVB schnell zurück, der Ausgleich fiel in der 6. Minute durch Serkan Özkan. Die Burscheider Nerven wurden aber weiter strapaziert, als Klausen kurze Zeit später einen Foulelfmeter zugesprochen bekam. Torhüter Lars Zabka war machtlos und der BVB lag wieder im Rückstand.

Auch vom erneuten Rückstand ließen sich die Gäste nicht aus der Ruhe bringen, der starke Dennis Roda erzielte den 2:2-Ausgleich (18.). Driss Rifi (25.), Dennis Roda (29.) und Serkan Özkan (42.) sorgten mit ihren Treffern für die Vorentscheidung bereits zum Seitenwechsel. Die zahlreich mitgereisten Burscheider Fans konnten sich dann in aller Ruhe auf die Aufstiegsfeier einstimmen, denn bis auf den 3:5-Anschlusstreffer (73.) sollte nicht mehr viel passieren.

Am Abend ging es dann noch gemeinschaftlich in die Vereinskneipe. Nach der bedeutungslosen Begegnung am nächsten Sonntag gegen Radevormwald soll dann aber die große Aufstiegsfeier stattfinden.

BVB: L. Zabka, Hinzmann, N. Machill (46. Diekamp), Spyra (46. K. Koster), Wallat, V. Özkan, Schlockermann (70. Alves), Celik, Rifi, S. Özkan, Roda.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer