Der BVB hat sich aus der Abstiegszone herausgearbeitet und weiter stabilisiert.

Bezirksliga
Der frühere Bundesligaprofi Marcus Feinbier leitet seit dem siebten Spieltag das Training beim BV Burscheid.

Der frühere Bundesligaprofi Marcus Feinbier leitet seit dem siebten Spieltag das Training beim BV Burscheid.

Doro Siewert

Der frühere Bundesligaprofi Marcus Feinbier leitet seit dem siebten Spieltag das Training beim BV Burscheid.

Burscheid. Die Bilanz von Marcus Feinbier als neuem Trainer kann sich durchaus sehen lassen. Seit dem siebten Spieltag schwingt der frühere Bundesligaprofi das Zepter beim Fußball-Bezirksligisten BV Burscheid und führte die Mannschaft konsequent aus der Abstiegszone heraus. Aktuell haben die Griesberger sechs Punkte Vorsprung auf den Hastener TV, der als Tabellendreizehnter den Gang in die Kreisliga antreten müsste.

„Nach einigen Anfangsproblemen ist die Mannschaft immer besser in Fahrt gekommen. Wir haben bewiesen, dass wir in diese Liga gehören“, sagt Feinbier zufrieden mit Blick auf die Punkteausbeute bis zur Winterpause. Besonders die beiden gewonnenen Nachbarschaftsduelle gegen Wermelskirchen und Hilgen stuft der Coach als wichtig ein.

In der Abwehr konnten sich die Burscheider enorm steigern. Unter Feinbier stabilisierte sich die Hintermannschaft von Woche zu Woche. Mit Lars Zabka und Fabian Mettke verfügt der BVB in Feinbiers Augen über zwei überdurchschnittlich gute Torhüter. In der Abwehr haben sich Marco Rzeha und Alexandros Leontaridis als zuverlässige Stützen herausgestellt. Die zuletzt fünf Siege in Folge sprechen für sich selbst.

Zudem ist Feinbier froh über das zuletzt ausgefallene Spiel gegen Tabellenführer Monheim: „Es war mir wichtig, dass die Mannschaft mit einem positiven Gefühl in die Pause geht. Jetzt starten wir nächste Woche wieder mit neuem Elan und viel Freude.“ Ab dem 7. Januar vereint Feinbier die Spieler zur Vorbereitung auf die Rückserie.

Die Winterpause wird verkürzt durch die Nachholspiele gegen Gräfrath und in Monheim, zudem geht es im Halbfinale um den Kreispokal. Extra für diese Höhepunkte absolvieren die Burscheider vom 17. bis 20. Januar ein Trainingslager in Recklinghausen. „Dort wollen wir an den Defiziten arbeiten und die Mannschaft soll weiter zusammenrücken“, erklärte der frühere Stürmer. Er hofft auch auf personelle Verstärkung für die Mannschaft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer