Alkohol bei Jugendlichen
Symbolbild

Symbolbild

Angelika Warmuth

Symbolbild

Burscheid. Am Freitagabend hat ein 48-jähriger Burscheider zwei Personen in einer Gaststätte leicht verletzt. Er wurde später durch die Polizei in Gewahrsam genommen.

Der Burscheider betrat gegen 23.30 Uhr eine Gaststätte an der Kölner Straße in Hilgen. Ohne erkennbaren Grund warf er laut Polizei eine Flasche in Richtung Tresen. Ein Gast, der sich dort aufhielt, wurde am Hinterkopf getroffen. Nach Auskunft der Polizei wurde das Opfer dabei leicht verletzt. Danach verließ der 48-Jährige die Gaststätte wieder. Eine junge Frau eilte ihm nach und stellte den Täter. Daraufhin drehte sich der Flaschenwerfer an der Eingangstüre um und verpasste ihr eine so genannte Kopfnuss. Auch die Frau sei dabei nur leicht verletzt worden. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, war der Gesuchte bereits in Richtung Heide verschwunden.

Flaschenwerfer randalierte später auch bei der eigenen Familie

Zwei Stunden später ging erneut eine Meldung bei der Polizei ein, die später in Verbindung zu dem Vorfall an der Kölner Straße gebracht werden konnte. Über Notruf meldete sich die Familie des Flaschenwerfers, weil er zu Hause randalierte, hieß es. Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Beamten den augenscheinlich Angetrunkenen und ebenfalls leicht verletzten in Gewahrsam. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Um eine Strafe wegen gefährlicher Körperverletzung kommt er trotz seines Zustandes wohl nicht umhin. Die Polizei hat ein Verfahren eingeleitet. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer