Die interkulturelle Frühstücksreihe wird am 23. Juni in der FeG fortgesetzt.

Burscheid. „Essen verbindet“ – unter diesem Motto steht die interkulturelle Frühstücksreihe 2018, die nach dem Erfolg im letzten Jahr bereits in die zweite Runde gegangen ist. Zum nächsten interkulturellen Frühstück laden die Quartiersentwicklung Burscheid und der Verein KiB (Kulturen in Burscheid) am Samstag, 23. Juni in das Freikirchlich evangelische Gemeindezentrum, Weiherstraße 5, ein.

Burscheider mit und ohne Migrationshintergrund eingeladen

Dort haben von 9 bis 11 Uhr Burscheider mit und ohne Migrationshintergrund die Möglichkeit, sich bei einem bunten Frühstücksbuffet kennen zu lernen und sich über Traditionen und Bräuche aus dem eigenen Heimatland auszutauschen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Besucher werden gebeten, für das Frühstück eine landestypische Speise aus ihrem Herkunftsland mitzubringen. Für frische Brötchen und Getränke wird gesorgt. Anmeldungen und weitere Informationen Anmeldungen nimmt Quartiersmanagerin Verena Dahl (Stadt Burscheid) telefonisch unter 670 417 oder per Mail unter v.dahl@burscheid.de entgegen.

Finanzielle Unterstützung durch ein NRW-Förderprogramm

Initiiert wurde die interkulturelle Frühstücksreihe von der Quartiersentwicklung Burscheid gemeinsam mit dem Verein KiB. Das kommende Frühstück wird von der Freikirchlich evangelischen Gemeinde (FeG) organisiert. Finanziell unterstützt wird das Projekt durch das Sonderprogramm des Landes NRW „Hilfen im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“.

» Nächster Termin zum Vormerken: Samstag, 29. September, in der Evangelischen Kirchengemeinde, Hauptstraße 44.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer