Bürgerstammtisch startet am Montag im Hotel Heyder in das neue Jahr.

Burscheid. Nach der Winterpause startet der Bürgerstammtisch nun in die zehnte Saison. Auch in diesem Jahr erwarten Los geht es am Montag, 19. Februar, ab 18 Uhr im Hilgener Hotel Heyder, Kölner Straße 94.

Diesmal geht es um das Thema Depression. Jeder Mensch habe in seinem Leben Phasen von Unlust und Stimmungstiefs. Auch das Wetter könne – gerade in den Wintermonaten – alles „grau in grau“ erscheinen lassen. Im Unterschied dazu handele es sich bei einer Depression um eine Erkrankung im medizinischen Sinne, die jedoch als solche leider häufig nicht erkannt werde. Die Depression sei eine „leise Erkrankung“ und Betroffene seien nicht selten mit Missverständnissen und Vorurteilen konfrontiert. Sie könnten sich in der Regel allein von ihren negativen Gedanken befreien. Es gebe zwischenzeitlich aber gute und effektive Möglichkeiten der Behandlung, heißt es in der Einladung der Stadt.

Klaus Nierhoff und Acar Sar informieren über die Depression

Über die verschiedenen Aspekte der Erkrankung und den Umgang mit Depressionen informierten anschaulich und sachlich Klaus Nierhoff und Acar Sar vom Bündnis Depressionen im Rheinisch-Bergischen-Kreis. Beide stehen im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Der Bürgerstammtisch findet auch 2018 am zweiten Montag jedes 2. Monats (immer in geraden Monaten) statt – abwechselnd in Burscheid und Hilgen. Vorschläge und Themenwünsche für den Bürgerstammtisch nimmt die Die Koordinatorin des Bürgerstammtisches, Silke Riemscheid, unter Telefon 78 60 16 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer