Feuer im Keller – Bewohner schlug Alarm.

Dichter Qualm zog durch den Hausflur.
Dichter Qualm zog durch den Hausflur.

Dichter Qualm zog durch den Hausflur.

Feuerwehr

Dichter Qualm zog durch den Hausflur.

Burscheid. Der Sohn einer Familie, die in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Nüxhausen wohnt, hat am Sonntagmittag gegen 12 Uhr einen Brand im Keller entdeckt und sofort Alarm geschlagen: "Dadurch waren die Bewohner schon alle draußen, als wir am Brandort eintrafen", erklärte Stadtbrandmeister Achim Lütz.

Dichter Qualm war zu diesem Zeitpunkt bereits durch das Treppenhaus in das Gebäude gezogen. Ursache war ein Feuer in einem Gemeinschaftskellerraum, in dem ein Schrank bereits heruntergebrannt war, als die Löschkräfte unter Atemschutz zum Brandherd vorgestoßen waren.

Zu Spekulationen, ob auch Brandstiftung eine Ursache für das Feuer gewesen sein könne, wollte sich die Polizei nicht äußern. "Der Brandort ist von uns beschlagnahmt worden", so eine Sprecherin in der Leitstelle am Sonntag auf Anfrage. Erst am Montag werde ermittelt. Nach etwa einstündigem Einsatz, bei dem abschließend ein Lüfter eingesetzt wurde, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. hmn

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer