Die Polizei verzeichnet 94 Einsätze. Bei den üblichen Schlägereien gibt es keine schweren Verletzungen.

silvesternacht
Viel Feuerwerk wie hier am Markt, aber nur ein einziger Polizeieinsatz: In Burscheid blieb es in der Silvesternacht friedlich.

Viel Feuerwerk wie hier am Markt, aber nur ein einziger Polizeieinsatz: In Burscheid blieb es in der Silvesternacht friedlich.

Doro Siewert

Viel Feuerwerk wie hier am Markt, aber nur ein einziger Polizeieinsatz: In Burscheid blieb es in der Silvesternacht friedlich.

Rhein.-Berg. Kreis. Viele Einsätze, aber meist ohne schwerwiegende Folgen: Eine unter dem Strich positive Bilanz der Silvesternacht zieht die Kreispolizei. Insgesamt 94 Einsätze wurden kreisweit verzeichnet, zwei mehr als im Vorjahr. Zu den häufigsten Gründen zählten mit zwölf Einsätzen wieder Randale und Schlägereien.

Dabei kam es nach Angaben der Polizei aber nicht zu schwerwiegenden Verletzungen. Auch Übergriffe auf Polizeibeamte blieben aus – sieht man von einem Böllerwurf zweier Männer auf einen vorbeifahrenden Streifenwagen ab. Der Kracher explodierte unter dem Fahrzeug. Den Burscheider (42) und den Wermelskirchener (32), die sich anschließend lachend hinter einer Hecke zu verstecken versuchten, erwartet jetzt eine Anzeige.

Haupteinsatzgebiet war wieder die Kreisstadt Bergisch Gladbach mit 44 Einsätzen (2012: 36), gefolgt von Rösrath mit 13 (12) und Leichlingen mit zwölf (8). Burscheid taucht in der Polizeiübersicht nur einmal auf gegenüber zwei Einsätzen vor einem Jahr.

Feuerwerk setzt Hecken, Bäume und Wiesen in Brand

Insgesamt 14 Einsätze ergaben sich durch leichtsinnigen Umgang mit Feuerwerk. In Bergisch Gladbach, Leichlingen (Stockberg, Landwehrstraße, Am Büscherhof) und Rösrath gerieten Hecken, Bäume oder Wiesenflächen in Brand. Das Feuer konnte überall schnell gelöscht und der Sachschaden in Grenzen gehalten werden. In Leichlingen wurden auch sechs Briefkästen durch Böller und die Heckscheibe eines Pkws durch eine Feuerwerksrakete beschädigt.

In Kürten brannte sogar ein Pkw aus. Erst ging die Polizei auch hier von Feuerwerksfolgen aus. Nach Abschluss der Löscharbeiten stellte sich aber heraus, dass der Pkw zuvor aufgebrochen und das Navigationsgerät gestohlen worden war. Durch den Brand sollten möglicherweise Spuren beseitigt werden.

Am Silvesterabend wurde eine Frau (70) aus Bergisch Gladbach angefahren und schwer verletzt. Ein betrunkener Odenthaler (23) krachte in der Silvesternacht in Odenthal-Voiswinkel mit seinem Wagen gegen drei geparkte Autos und floh dann zu Fuß, weil sein eigener Pkw nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit war. Der Mann wurde schnell erwischt. Der Alkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Der Sachschaden beläuft sich auf 25.000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer