Die Blitzeranlage an der A1 geht heute in Betrieb – dadurch sollen die Unfallzahlen reduziert werden.
Die Blitzeranlage an der A1 geht heute in Betrieb – dadurch sollen die Unfallzahlen reduziert werden.

Die Blitzeranlage an der A1 geht heute in Betrieb – dadurch sollen die Unfallzahlen reduziert werden.

Doro Siewert

Die Blitzeranlage an der A1 geht heute in Betrieb – dadurch sollen die Unfallzahlen reduziert werden.

Burscheid. Die stationäre Blitzeranlage auf der A1 geht ab Dienstag 12 Uhr in Betrieb. Das gab der Rheinisch-Bergische Kreis am Montag bekannt. Die letzten Arbeiten zur Einrichtung der stationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlage auf der A1 bei Burscheid hätten am Montag abgeschlossen werden können. Vorausgegangen war eine längere Verzögerung der Arbeiten wegen Schwierigkeiten bei Bohrungsarbeiten unter der Autobahn.

Die Anlage werde aufgestellt, um die Anzahl der teils tödlichen Autounfälle zu verringern. Die gingen meist auf überhöhte Geschwindigkeit zurück. Autos dürfen in dem Bereich 100 Stundenkilometer fahren, Lastwagen 60. Bei dort regelmäßig durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen wurden erhebliche Überschreitungen der Grenzen festgestellt. Auf dem ersten und zweiten Überholstreifen fuhren 74 Prozent der Autos schneller als die erlaubten 100 Stundenkilometer und die durchschnittliche Geschwindigkeit betrug dort 131 Stundenkilometer. Der gemessene Rekordwert betrug 246 Stundenkilometer. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer