Syb blaulicht Polizei
Symbolbild

Symbolbild

Jörg Knappe

Symbolbild

Burscheid. Dass Beziehungen nicht immer einfach sind, ist klar. Dass es mit unter auch mal zu heftigeren Auseinandersetzungen kommen kann, ist ebenfalls jedem bewusst. In Burscheid eskalierte solch ein verbaler Streit in der Nacht auf Sonntag, als ein 30-jähriger Mann seiner Lebensgefährtin ins Gesicht schlug. Die 22-jährige Frau hatte nach der Attacke gegen halb eins den Notruf gewählt. Als die Polizei bei der jungen Frau eintraf, war der Mann bereits verschwunden.

Grund für die Auseinandersetzung war ein mögliches Verhältnis des 30-Jährigen zu einer anderen Frau gewesen. Die 22-Jährige hatten ihn darauf angesprochen, woraufhin es erst zu einem verbalen Schlagabtausch kam, später dann zu einem Faustschlag ins Gesicht der Burscheiderin. Sie erstatte Anzeige gegen den 30-Jährigen. Da die beiden nicht zusammenwohnen, verzichtete die Polizei vorerst darauf, dem Kölner ein Rückkehrverbot in die Wohnung der jungen Frau zu erteilen.

Leserkommentare (5)


() Registrierte Nutzer