Der Hilgener Treffpunkt verwandelt sich am 24. November in eine echte bergische Stube.

Burscheid.Unter dem Motto „Kaffedrenken met allem dröm on draan“ laden der Initiativkreis „Hilgen lebt“ und der Verein „Die Kette“ am Freitag, 24. November, ab 15 Uhr alle Hilgener zur traditionellen Bergischen Kaffeetafel ein. Im Rahmen des offenen Cafénachmittags verwandelt sich der „Treffpunkt Alter Bahnhof“ in eine echte bergische Stube. Von Rosinenstuten bis Waffeln wird es an nichts fehlen.

Traditionell findet am Samstag, 2. Dezember, vor dem ersten Advent ab 16 Uhr der Hilgener Nikolausmarkt am alten Bahnhof Hilgen statt. Auch das Team des „Treffpunkts Alter Bahnhof“ beteiligt sich und bietet selbst gebackenen Kuchen und eine kreative Bastelaktion für Jung und Alt. Nach dem Erfolg vom Bahnhofsfest können wieder bunte Futterstellen für Vögel gebastelt werden – ein ideales Weihnachtsgeschenk oder schön für den eigenen Garten.

Zum Klönen bei Kaffee und Kuchen können Interessierte sich regelmäßig an jedem vierten Freitag im Monat zwischen 15 und 18 Uhr im neuen Hilgener Begegnungsort treffen. Der offene Spielenachmittag findet ebenfalls wie gewohnt zwischen 15 und 18 Uhr an jedem zweiten Freitag eines Monats statt.

Das Team des „Treffpunkts Alter Bahnhof“ freut sich auch über neue Mitstreiter, die sich an der weiteren Veranstaltungsplanung beteiligen möchten. Interessierte können sich unter Telefon 670 102 oder per E-Mail an j.lauffs@burscheid,de an Quartiersentwicklerin Jana Lauffs wenden.

Das Projekt profitiert von verschiedenen Geldgebern

Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Burscheid-Stiftung der Kreissparkasse Köln, der Allianz und dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer