Neues Forum für die Künstler, die für die Einzelausstellung im Badehaus nicht berücksichtigt wurden.

kulturverein
„Graue Vögel“ heißt das Werk von Marianne Roetzel, die an der Ausstellung beteiligt ist.

„Graue Vögel“ heißt das Werk von Marianne Roetzel, die an der Ausstellung beteiligt ist.

privat

„Graue Vögel“ heißt das Werk von Marianne Roetzel, die an der Ausstellung beteiligt ist.

Burscheid. Freischaffende Künstler will der Kulturverein mit seiner Ausstellungsreihe im Badehaus fördern. Aber immer nur einer kann zum Zuge kommen. Für die zweite Auflage im September ist die Wahl der Jury wie berichtet auf Patrizia Marchese gefallen. Aber die anderen Künstler, deren Bewerbungen ebenfalls interessant waren, will der Verein nicht länger einfach unter den Tisch fallen lassen.

„Wir sind mit dem Geld der Sponsoren bei unserer Premiere im vergangenen Jahr sehr sparsam umgegangen und haben fast alles selber gemacht. Darum glauben wir, dass auch eine zweite Ausstellung im Jahr klappen müsste“, sagt Organisator Heinz-Peter Knoop. Der erste Versuch startet am kommenden Wochenende, wenn unter dem Titel „Einblicke“ acht Künstler aus dem Bewerbungsverfahren für die September-Ausstellung im Badehaus ihre Arbeiten zeigen.

Sechs Maler und zwei Bildhauer

Am Freitag um 19.30 Uhr wird die dreitägige Ausstellung eröffnet, bei der sechs Maler und zwei Bildhauer vertreten sein werden. Die Künstlerinnen und Künstler Martina Clasen, Vladimir Baranov, Dietmar Paetzold, Helga Palmisano, Marianne Roetzel, Conny Roßkamp, Ingeborg Thistle und Judith Weißig reisen bereits am Freitagvormittag an. Von 11 bis 14 Uhr wird aufgebaut. „Wir haben gesagt, dass alle vier Arbeiten mitbringen sollen. Das wird spannend“, blickt Knoop dem Ausstellungsaufbau entgegen.

Wenn die „Einblicke“ am Wochenende auf entsprechendes Publikumsinteresse stoßen, soll die Gruppenausstellung im April als Ergänzung und Vorbote zur Einzelausstellung im September die Regel werden.

Für die Vernissage am Freitagabend konnte auch ein musikalischer Künstler gewonnen werden: Robert E. Thistle, ehemaliger Hornist im Gürzenich-Orchester und 31 Jahre Horndozent an der Rheinischen Musikschule, wird im Badehaus Bourrée I und II von Johann Sebastian Bach spielen.

Die Ausstellung „Einblicke“ ist Freitag von 19.30 bis 21 Uhr, Samstag von 11 bis 13 sowie 16 bis 19 Uhr und am Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Die Künstler sind Freitag und Sonntag da.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer