Im Altenberger Dom letzter Auftritt mit dem OVH.

Konzert
Johannes Stert verlässt den Orchesterverein. Archiv

Johannes Stert verlässt den Orchesterverein. Archiv

Sarx

Johannes Stert verlässt den Orchesterverein. Archiv

Burscheid. Sieben Monate hatte der Orchesterverein Hilgen Zeit, den angekündigten Abgang von Dirigent Johannes Stert zu verkraften. Der 51-Jährige verlässt das Blasorchester nach einem knappen Vierteljahrhundert, um in Stuttgart als Musiklehrer an einer Waldorfschule beruflich neu zu starten. Jetzt steht sein Abschiedskonzert bevor.

Am Sonntag, 9. November, wird Stert im Altenberger Dom ab 14 Uhr zum letzten Mal am OVH-Pult stehen. Als Hauptwerk des Konzertnachmittags ist seine eigens für den Abschied geschriebene Bearbeitung von Auszügen aus Richard Wagners Oper „Parsifal“ vorgesehen – Ersatz für die ursprünglich angekündigte Uraufführung eines Stert-Werks für Orgel und Orchester. Außerdem wird es eine Komposition von Percy Aldridge Grainger für Blasorchester und Orgel zu hören geben – mit dem Altenberger Kirchenmusikdirektor Andreas Meisner als Solisten.

Karten zum Preis von 15 Euro (ermäßigt acht Euro) sind bei der Buchhandlung Hentschel, der Bäckerei Kretzer in Hilgen, bei allen Orchestermitgliedern und an der Abendkasse erhältlich. Nach dem Konzert in Altenberg ist im evangelischen Gemeindesaal, Hauptstraße 44 in Burscheid, eine kleine Abschiedsfeier für Stert geplant. er

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer