Erste Sitzung: Taner Efeolu folgt auf Edith Mennen, die künftig seine Stellvertreterin ist.

wza_898x1347_640140.jpeg
Taner Efeolu ist neuer Vorsitzender des Integrationsrats.

Taner Efeolu ist neuer Vorsitzender des Integrationsrats.

DS

Taner Efeolu ist neuer Vorsitzender des Integrationsrats.

Burscheid. Edith Mennen kann es nicht lassen. Fast 15Jahre hatte die 68-Jährige den Vorsitz im Integrationsrat inne. Nachdem Salvatore Giambra der Drittplatzierten seinen Platz im Rat überlassen hatte, hatte sie angekündigt, den Posten aufgeben zu wollen: "Es ist Zeit, dass die Jugend nachrückt." Nach der konstituierenden Sitzung des Integrationsrates steht fest: Mennen (Internationale Liste) wird dem Vorstand als Zweite Vorsitzende erhalten bleiben.

Es war eine harmonische Sitzung, zu der sich der Integrationsrat am Montagabend zusammenfand. Bereits im Vorfeld hatten die Mitglieder vereinbart, wer welchen Posten besetzt, und trafen alle Entscheidungen einstimmig. Neuer Vorsitzender ist damit der 44-jährige Designer Taner Efeolu (Liste Burscheider Integration). Er wolle den Kontakt zwischen Deutschen und Migranten in Burscheid intensivieren, sagte Efeolu im Anschluss an die konstituierende Sitzung. "Wir sollten miteinander leben und nicht nebeneinander." Als 2. Stellvertreterin wählte der Rat Listenpartnerin Efthimia Klintsari.

In der Landesarbeitsgemeinschaft der kommunalen Migrantenvertretungen wird Vorsitzender Efeolu den Rat repräsentieren.

Arbeitsschwerpunkte des Rates sind die Vorbereitungen für das Interkulturelle Wochenende im September, ein Boule-Turniers zum Auftakt der Saison, das Internationale Fußballturnier sowie die Beteiligung am Frühlings- und Familienfest.

Edith Mennen regte an, am Bildungskonzept weiterzuarbeiten und sich mit dem Thema "Ältere Menschen mit Zuwanderungsgeschichte" auseinanderzusetzen. "Viele Migranten, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, wissen zum Beispiel nicht, dass die Pflegeversicherung sie unterstützt."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer