BTG-Talent Maja Halfmann war auch in der höheren Gewichtsklasse bei einem Turnier in Gummersbach vorne.

Judo
Der Burscheider Judo-Nachwuchs (v. l.): Nemanja Dommes, Marco und Pascal Lennartz, Maja Halfmann, Konstantin Janke, Kai Zimmermann und Mathias Stechert. Vorne: Karl Endepols.

Der Burscheider Judo-Nachwuchs (v. l.): Nemanja Dommes, Marco und Pascal Lennartz, Maja Halfmann, Konstantin Janke, Kai Zimmermann und Mathias Stechert. Vorne: Karl Endepols.

Ralf Paarmann

Der Burscheider Judo-Nachwuchs (v. l.): Nemanja Dommes, Marco und Pascal Lennartz, Maja Halfmann, Konstantin Janke, Kai Zimmermann und Mathias Stechert. Vorne: Karl Endepols.

Burscheid.Die Ergebnisse für die Judoka der Burscheider TG bei den bezirksoffenen Gummersbacher Stadtmeisterschaften waren durchwachsen. Nur Maja Halfmann stand am Ende ganz oben auf dem Podest.

Aus dem gesamten Rheinland waren Athleten in den Altersklassen U15, U18 und bei den Erwachsenen am Wochenende angereist, um sich den Titel des Gummersbacher Stadtmeisters zu sichern. Für die BTG waren vier Athleten der U15 und drei Männer am Start.

Der Kampf um die Meisterschaft begann für die dreizehnjährige Maja Halfmann bereits an der Waage. Für ihre Gewichtsklasse war sie 400 Gramm zu schwer. Es folgte daraufhin ein schweißtreibendes zwanzigminütiges Training, mit dem Ziel, das geforderte Maximalgewicht von 57 kg doch noch zu unterschreiten. Am Ende war es die Winzigkeit von 30 Gramm, die dafür sorgte, dass Halfmann in der gleich sechs Kilo höhere Gewichtsklasse antreten musste. Doch mit der neuen Situation fand sie sich schnell zurecht. Ein Haltegriff bescherte ihr den vorzeitigen Sieg im ersten Kampf. Auch die nächsten beiden Duelle gingen klar an die Burscheiderin, die damit ihrer stolzen Sammlung einen weiteren Titel hinzufügen konnte.

Bei den Jungen der Altersklasse U15 lief es für Konstantin Janke (Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm) und Marco Lennartz (bis 46 kg) nicht gut. Beide schieden frühzeitig aus dem Turnier aus. Nemanja Dommes (bis 60 kg) konnte nach der Auftaktniederlage einen Sieg feiern. Im dritten und letzten Kampf hatte er dann große Schützenhilfe, als sein Gegner einen Wurf ausführte, die erfolgreiche Wertung dafür aber unverständlicherweise auf dem Konto des Burscheiders verbucht wurde. Mit diesem Erfolg sicherte sich Dommes die Bronzemedaille.

Bei den Erwachsenen gelangen Kai Zimmermann (bis 90 kg) zwei Siege. Anschließend folgten aber zwei Niederlagen, so dass er am Ende auf dem fünften Rang landete. Mathias Stechert (bis 73 kg) schied nach zwei Niederlagen aus. Karl Endepols (bis 81 kg) holte die zweite Bronzemedaille für die BTG. paa

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer