Auf der rutschigen Fahrbahn kam der Fahrer mit seinem Pkw ins Schleudern.

48068686104_9999.jpg
Nach Polizeiangaben entstand ein geschätzter Sachschaden von 15 000 Euro.

Nach Polizeiangaben entstand ein geschätzter Sachschaden von 15 000 Euro.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Sarx, Barbara, Bild 1 von 2

Nach Polizeiangaben entstand ein geschätzter Sachschaden von 15 000 Euro.

Burscheid. Mit leichten Verletzungen hat ein 18-jähriger Autofahrer aus Burscheid am Montagvormittag auf der Kreisstraße 2 den Frontalzusammenstoß mit einem Kleintransporter überstanden. In Fahrtrichtung Nagelsbaum war er nahe dem Abzweig nach Dohm wegen zu hoher Geschwindigkeit auf der rutschigen Fahrbahn ins Schleudern gekommen und in den Gegenverkehr geraten.

Der Burscheider Fahrer (39) des Transporters wich nach rechts aus und krachte gegen die Leitplanke. Dennoch war ein Zusammenstoß nicht mehr zu vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kleinwagen des Fahranfängers über die Straße geschleudert und kam erst 70 Meter weiter entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach Polizeiangaben entstand ein geschätzter Sachschaden von 15 000 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer