19. Januar 2018 - 14:06 Uhr

Wuppertaler Steuerfahnder wechseln auf die Gegenseite

Zwei erfahrene Mitarbeiter des Wuppertaler Finanzamts wechseln die Seiten und gehen zur Anwaltsfirma Deloitte Legal. Die SPD sieht Schikanen der Landesregierung als Ursache. mehr

19. Januar 2018 - 10:37 Uhr

Sicherheitsdurchsage verunsichert Autofahrer im Werstener Tunnel

Bilden Sie eine Rettungsgasse. Stellen Sie den Motor ab. Es besteht Lebensgefahr: Diese automatischen Durchsage verunsicherte am Freitag zahlreiche Autofahrer im Werstener Tunnel. Viele besorgte Verkehrsteilnehmer wandten sich daraufhin an die Polizei. mehr

19. Januar 2018 - 10:02 Uhr

Nach Sturm «Friederike»: Viel Verkehr auf den Straßen

Wegen der Nachwirkungen des Sturmtiefs «Friederike» brauchten am Freitagmorgen viele Autofahrer auf den nordrhein-westfälischen Straßen noch Geduld. mehr

19. Januar 2018 - 09:25 Uhr

Mann (54) tot in Wohnwagen gefunden - Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Ein 54-jähriger Mann ist auf einem Campingplatz in Niederkrüchten von seiner Lebensgefährtin tot aufgefunden worden. mehr

19. Januar 2018 - 06:54 Uhr

Nach «Friederike» Bahnverkehr in NRW weiterhin stark eingeschränkt

Reisende und Pendler müssen nach dem Orkan «Friederike» am Freitag weiter mit Einschränkungen im Bahnverkehr rechnen. Die Zuglinien zwischen Düsseldorf, Köln, Bonn und Aachen fahren wieder. mehr

19. Januar 2018 - 06:25 Uhr

Nach Orkan "Friederike": Erste Fernzüge wieder unterwegs - Wetterlage beruhigt

Nichts geht mehr im ICE-Netz: Erstmals seit dem Orkan «Kyrill» im Jahr 2007 hat die Bahn den Betrieb auf ihren gesamten Fernverkehr eingestellt. Am Morgen rollen wieder Züge. Aber nicht überall. mehr

18. Januar 2018 - 23:04 Uhr

Nach „Friederike“: Welche Versicherung bei Sturmschäden zahlt

Das Orkantief verursachte vielerorts Schäden an Gebäuden und brachte Pendler in Bedrängnis, da der Bahnverkehr zum Erliegen kam. mehr

18. Januar 2018 - 19:42 Uhr

Sturm sorgt in NRW für Schulchaos

Der Flickenteppich an Entscheidungen im Umgang mit dem Orkan hinterlässt verunsicherte Lehrer, Eltern und Schüler. Aber eine zentrale Anordnungskompetenz des Landes sieht das Gesetz nicht vor. mehr

Anzeige
Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG