Wuppertal. Seit 18 Uhr sind die Wahllokale geschlossen. Im Rathaus warten die Vertreter der Parteien gespannt auf die Ergebnisse. Um 18 Uhr lag die Wahlbeteiligung in Wuppertal bei 68,2 Prozent, im Vorjahr waren es noch 76,2 Prozent. Nach 9 von 228 Schnellmeldungen führt Peter Hintze (CDU) mit 37,72 % vor SPD-Mann Manfred Zöllmer (34,95 %). Es folgen: Bernhard Sander, Linke (9,98 %), Manfred Todtenhausen, FDP (8,24 %) und Hermann Ott, Grüne (7,48 %). Peter Hintze ist zufrieden: "Das ist das erste Mal, dass ich von Beginn an führe." Eng wird es für Zöllmer. Da er nicht über die Liste abgesichert ist, kann es passieren, dass er den Sprung in den Bundestag nicht schafft.

Verfrühte Freude bei der CDU? Gegen 18.45 Uhr beginnt sich das Blatt zu wenden: Nach 26 von 228 Schnellmeldungen hat Zöllmer seinen Kontrahenten überholt. Er führt jetzt kanpp mit 35,69 % vor Peter Hintze mit 35,06 %. Das könnte ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden.

 Der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Brakelmann feierte im Rathaus immerhin schon einmal das bundesweite Ergebnis seiner Partei: "Ich freue mich, dass es eine schwarz-gelbe Regierung gibt. Wichtig ist, dass wir ohne Überhangmandate regieren können - das ist ein klarer Regierungsauftrag."

Und das Kopf-an-Kopf-Rennen geht weiter: Nach 73 von 228 Schnellmeldungen liegt Manfred Zöllmer von der SPD immer noch hauchdünn mit 35,71 % vor Peter Hintze (CDU; 34,38 %). In der SPD-Fraktion kann man zur Zeit eine Stecknadel fallen hören. "Ich habe damit gerechnet, dass es ein Kopf-an-Kopf-Rennen werden wird." Es wird wohl wirklich ein Wimpernschlag-Finale. Nach Hintze liegt Bernhard Sander von den Linken mit 11,01 % auf Platz 3. Es folgen Hermann Ott (Grüne, 8,85 %) und Manfred Todtenhausen (FDP, 8,13 %). Die gewonnenen Stimmen dieser drei Parteien fehlen vor allem Zöllmer. 

Auch bei den Zweitstimmen zeichnet sich ein knappes Ergebnis ab. Nach 103 von 265 Meldungen sieht es wie folgt aus:
SPD 28.01
CDU 27.82 %
FDP 13,33 %
Grüne 12.05 %
Linke 12,44 %
Sonstige 6,36 %

Es bleibt spannend im Rathaus am Johannes-Rau-Platz: Mit knapp zwei Prozent führt nach wie vor Manfred Zöllmer (36,02 %) vor Peter Hintze (34,01 %). Bislang gibt es 185 von 228 Schnellmeldungen. Mit 10,57 % liegt der Kandidat der Linken, Bernhard Sander vor Hermann Ott von den Grünen (9,28 %) und Manfred Todtenhausen (FDP, 8,25 %).
Im Wahlkreis II (Solingen-Remscheid-Wuppertal II), zu denen Ronsdorf und Cronenberg gehören, führt nach 32 von 37 Schnellmeldungen Jürgen Hardt (CDU) mit 40,03 % vor Jürgen Kucharczyk (SPD) mit 31,95 %. Dies sind die Ergebnisse für Wuppertal II. Im gesamten Wahlkreis führt Hardt mit 38,9 % gegenüber 34,2 % für Kucharczyk.

Zöllmers Vorsprung schrumpft wieder:  Nach 217 von 228 Schnellmeldungen liegt der SPD-Mann hauchdünn mit 35,84 % vor CDU-Kontrahent Peter Hintze (34,34 %). Es folgen: Bernhard Sander (Linke, 10,47 %), Hermann Ott (Grüne, 9,21 %) und Manfred Todtenhausen (FDP, 8,30 %).

Im Wahlkreis II (Wuppertal II, Remscheid-Solingen) ist es weniger knapp: Hier führt nach 60 von 69 Wahlbezirken Jürgen Hardt (CDU, 38,8 %) vor Jürgen Kucharczyk (SPD, 34,3 %), Hans Lothar Schiffer (FDP. 8,7 %), Heinz Hillebrand (Linke, 8,5 %), David Schichel (Grüne, 8,1 %) und Detlef Hartmann (NPD, 1,5 %).

Auf Wuppertal II heruntergerechnet führt Jürgen Hardt dort (Ronsdorf und Cronenberg) mit 40,04 % vor Jürgen Kucharcyk mit 32,07 %. Es sind hier 35 von 37 Schnellmeldungen.

Nach 255 von 265 Meldungen sieht es bei den Zweitstimmen (Gesamtergebnis Wuppertal) wie folgt aus:
SPD 27,29 %
CDU 29,01 %
FDP 13,89 %
Grüne 12,68 %
Linke 11,28 %
Sonstige 5,86 %

Manfred Zöllmer und Peter Hintze liefern sich weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach 226 von 228 Bezirken liegt nach wie vor Manfred Zöllmer knapp vor: Er hat 35,77 % der Stimmen, sein Kontrahent Peter Hintze 34,29 %. Bernhard Sander von den Linken kommt auf 10,50 %, Hermann Ott (Grüne) auf 9,29 % und Manfred Todtenhausen (FDP) auf 8,31 %. 

Im Rathaus heißt es warten: Im Wahlkreis I fehlen noch zwei Schnellmeldungen, im Wahlkreis II fehlt noch eine. Ein Sieg für Manfred Zöllmer (SPD) scheint jedoch sicher, Jürgen Hardt (CDU) liegt im Wahlkreis Wuppertal II uneinholbar vorne.

Im Wahlkreis II sind jetzt alle Stimmen ausgezählt. Dort siegt wie erwartet Jürgen Hardt (CDU, 39,0 %) vor Jürgen Kucharczyk (SPD, 34,3 %), Hans Lothar Schiffer (FDP. 8,7 %), Heinz Hillebrand (Linke, 8,4 %), David Schichel (Grüne, 8,1 %) und Detlef Hartmann (NPD, 1,5 %). In Wuppertal (Ronsdorf und Cronenberg) holte Jürgen Hardt 40,29 % und  Jürgen Kucharczyk 31,72 %.

Im Wahlkreis Wuppertal I ist jetzt der letzte Bezirk ausgezählt. Nach 228 von 228 Schnellmeldungen liegt SPD-Mann Zöllmer  mit 35,79 % rund ein Prozent vor CDU-Kontrahent Peter Hintze (34,28 %). Es folgen: Bernhard Sander (Linke, 10,49 %), Hermann Ott (Grüne, 9,31 %) und Manfred Todtenhausen (FDP, 8,29 %).

Das Endergebnis der Zweitstimmen (Gesamtergebnis Wuppertal) sieht wie folgt aus:
SPD 27,19 %
CDU 29,15 %
FDP 13,96 %
Grüne 12,68 %
Linke 11,20 %
Sonstige 5,79 % 

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer