Würth
Das Unternehmen Würth hat 2010 den Umsatz ordentlich gesteigert und die Zahl der Mitarbeiter erhöht.

Das Unternehmen Würth hat 2010 den Umsatz ordentlich gesteigert und die Zahl der Mitarbeiter erhöht.

dpa

Das Unternehmen Würth hat 2010 den Umsatz ordentlich gesteigert und die Zahl der Mitarbeiter erhöht.

Künzelsau (dpa) - Der Handelskonzern Würth hat 2010 Umsatz und Ergebnis zweistellig gesteigert und die Zahl der Mitarbeiter deutlich erhöht. Ein starkes Geschäft in Deutschland habe für den kräftigsten Rückenwind im vergangenen Jahr gesorgt, erklärte der Sprecher der Konzernführung, Robert Friedmann.

Für 2011 peilt der Spezialist für Befestigungs- und Montagematerial erneut ein zweistelliges Plus bei den Erlösen an. Im abgelaufenen Geschäftsjahr legte der Umsatz um über 14 Prozent auf 8,6 Milliarden Euro zu. Beim Betriebsergebnis rechnet Würth nach vorläufigen Zahlen mit einem Wert zwischen 380 Millionen und 400 Millionen Euro (2009: 235 Millionen). «Dieses Ergebnis ist nicht etwa das Resultat eines Sparprogramms», betonte der Manager. «Im Gegenteil: Unsere Strategie, alle Kraft in den Vertrieb zu stecken und hier weiter zu investieren, ist voll aufgegangen.»

Die Beschäftigtenzahl nahm im Vergleich zum Vorjahr um 4551 auf 62 433 zu. Im laufenden Jahr will der Handelskonzern nach Angaben von Friedmann weitere Niederlassungen im In- und Ausland eröffnen. Die endgültigen Zahlen für das Jahr 2010 legt Würth am 18. Mai vor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer