Unter das Kopfkissen brauchen die Sparer hierzulande ihr Geld nicht zu legen. Denn dass die Banken ihre Kunden mit Strafzinsen traktieren, ist nicht zu erwarten. Wer sich aber nicht mit 0,5 Prozent abspeisen lassen will, muss handeln. Die Zinsen auf Tagesgeldkonten liegen deutlich über der Inflationsrate. Wer langfristig anlegt, sollte für einen Teil seines Geldes Aktien im Blick haben. Die Historie beweist, dass sich dieses Engagement auszahlt.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer