Volkswagen-Empblem: Die Motoren sollen im Werk in Kassel produziert werden. (Archiv- und Symbolbild)
Volkswagen-Empblem: Die Motoren sollen im Werk in Kassel produziert werden. (Archiv- und Symbolbild)

Volkswagen-Empblem: Die Motoren sollen im Werk in Kassel produziert werden. (Archiv- und Symbolbild)

dpa

Volkswagen-Empblem: Die Motoren sollen im Werk in Kassel produziert werden. (Archiv- und Symbolbild)

Frankfurt/Main/Wolfsburg (dpa) - Europas größter Autobauer Volkswagen will die Elektromotoren für seine künftigen E-Autos nach einem Zeitungsbericht selbst herstellen.

Einen entsprechenden Beschluss werde Vorstandschef Martin Winterkorn an diesem Donnerstag auf einem Führungskräftetreffen in Dresden bekanntgeben, schreibt die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Donnerstag) unter Berufung auf Branchenkreise. Die Motoren sollen im Werk in Kassel produziert werden.

Damit geht VW dem Bericht zufolge einen anderen Weg als der Stuttgarter Autokonzern Daimler. Die Schwaben suchten nach einem externen Partner für die Produktion eines Elektroantriebs. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Im VW-Werk in Kassel solle der komplette Antriebsstrang für Elektroautos gefertigt werden. Allerdings geht es dem Bericht zufolge zunächst um kleine Stückzahlen von rund 40 E-Motoren pro Tag. Dem stehe am selben Standort ein Produktionsvolumen von 15 000 Verbrennungsmotoren täglich gegenüber. Zum Einsatz kommen sollen die Elektromotoren ab 2013 im neuen VW-Kleinwagen Up.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer