Gestrichen
Nach der Mehrfachverschiebung will sich niemand mehr auf eine konkrete Planung für den Hauptstadtflughafen festlegen. Foto: Stefanie Pilick

Nach der Mehrfachverschiebung will sich niemand mehr auf eine konkrete Planung für den Hauptstadtflughafen festlegen. Foto: Stefanie Pilick

dpa

Nach der Mehrfachverschiebung will sich niemand mehr auf eine konkrete Planung für den Hauptstadtflughafen festlegen. Foto: Stefanie Pilick

Berlin (dpa) - Der Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Bundestages, Martin Burkert (SPD), rechnet nicht mehr mit einer Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens 2015.

Es solle aber auch kein neuer Eröffnungstermin genannt werden, denn eine dreimalige Verschiebung sei wahrlich genug, sagte Burkert im Info-Radio des RBB. Der Bund, der mit 26 Prozent an den Kosten beteiligt sei, wisse, dass der Flughafen teurer werde als bisher bekannt. Burkert erinnerte dabei an die 700 Millionen Euro, die allein der Schallschutz für die 25 000 Anwohner kostet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer