Köln (dpa). Der japanische Autohersteller Toyota ruft wegen seiner Probleme mit klemmenden Gaspedalen bis zu 1,8 Millionen Autos in Europa zurück. Das sagte ein Sprecher von Toyota Deutschland, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Köln. Betroffen seien unterschiedliche Baujahre der Modelle AYGO, iQ, Yaris, Auris, Corolla, Verso, Avensis und RAV4. Wie viele Fahrzeuge in Deutschland betroffen sind, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. In der vergangenen Woche hatte Toyota einräumen müssen, dass in 2,3 Millionen amerikanischen Autos Gaspedale in der durchgetretenen Stellung festhängen bleiben können. Daraufhin stoppte das Unternehmen den Verkauf der betroffenen Modelle. Die Halter betroffener Fahrzeuge in Deutschland bekämen in den nächsten Tagen einen Brief des Kraftfahrtbundesamtes, in dem sie über den Rückruf informiert und gebeten würden, eine Toyota-Werkstatt aufzusuchen. Dort werde das Gaspedal repariert oder ausgetauscht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer