Stahlhändler Klöckner & Co
Klöckner & Co hat mit der us-amerikanischen Macsteel Global B.V. eine grundsätzliche Übereinkunft über eine Übernahme erzielt.

Klöckner & Co hat mit der us-amerikanischen Macsteel Global B.V. eine grundsätzliche Übereinkunft über eine Übernahme erzielt.

dpa

Klöckner & Co hat mit der us-amerikanischen Macsteel Global B.V. eine grundsätzliche Übereinkunft über eine Übernahme erzielt.

Duisburg (dpa) - Der Stahl- und Metallhändler Klöckner & Co steht in den USA vor einer großen Übernahme. Mit der Macsteel Global B.V. sei eine grundsätzliche Übereinkunft über eine Übernahme erzielt worden, teilte die Klöckner & Co SE am Mittwoch in Duisburg mit.

Macsteel ist mit 30 Standorten und einem Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar eines der führenden Stahl Service Center-Unternehmen in den USA. Der Stahlhändler beschäftigt fast 1200 Menschen.

Die Akquisition wäre eine «exzellente strategische Kombination» und biete eine Grundlage für zukünftiges Wachstum in Nordamerika, erklärte Gisbert Rühl, Vorstandschef von Klöckner. Der Umsatz der Duisburger Metall- und Stahlhändler in den USA würde sich auf einen Schlag verdoppeln. Gemeinsam mit Macsteel sieht sich Klöckner als die Nummer Drei auf dem US-Markt.

Wie es weiter hieß, stehe der Abschluss der Transaktion noch unter dem Vorbehalt einer erfolgreichen Prüfung der Stärken und Schwächen (Due Diligence) von Macsteel. Auch müssten der Aufsichtsrat und die Wettbewerbsbehörden die Übernahme noch absegnen. Mit einem Abschluss des Kaufvertrages wird zu Beginn des zweiten Quartals 2011 gerechnet. Er soll dann rückwirkend zum 1. Januar in Kraft treten.

Der Duisburger Metall-und Stahlhändler hatte in den ersten drei Quartalen 2010 mit gut 9500 Beschäftigten einen Umsatz von knapp 3,8 Milliarden Euro erzielt. Das Nettoergebnis lag bei 63 Millionen Euro, nach Verlusten 2009 in Höhe von fast 200 Millionen Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer