Die günstigsten Dispokredite auf einen Blick

Die Stiftung Warentest nennt es schlicht "Abzocke": Viele Banken langen trotz extrem niedrigem Zinsniveau bei den Dispokrediten kräftig hin. Wer sein Girokonto überzieht, zahlt bis zu 14,75 Prozent Zinsen, ergab im August 2013 ein Vergleich für die Zeitschrift "Finanztest". Unser Vergleich unten zeigt, dass es auch günstiger geht. Tagesaktuell präsentieren wir auf dieser Seite in Kooperation mit dem Verbraucherportal Biallo die aktuell günstigsten Dispokredite.



Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG