Portugal
Neujahrschwimmer mit Flagge: Portugal hat wieder einen Grund zum Feiern, denn die Wirtschaft ist stärker gewachsen als erwartet.

Neujahrschwimmer mit Flagge: Portugal hat wieder einen Grund zum Feiern, denn die Wirtschaft ist stärker gewachsen als erwartet.

dpa

Neujahrschwimmer mit Flagge: Portugal hat wieder einen Grund zum Feiern, denn die Wirtschaft ist stärker gewachsen als erwartet.

Lissabon (dpa) - Die Wirtschaft des hoch verschuldeten Portugals ist im abgelaufenen Jahr nach Angaben der Regierung weitaus stärker gewachsen als erwartet. 2010 sei ein Wachstum zwischen 1,3 und 1,4 Prozent erzielt worden, sagte Ministerpräsident José Sócrates am Freitag im Parlament.

Dies sei doppelt so viel wie ursprünglich geschätzt, betonte er unter Berufung auf vorläufige Zahlen der Zentralbank. Die Steuereinnahmen seien stärker gestiegen, die Staatsausgaben stärker gesunken als erwartet, erläuterte Sócrates. Außerdem habe Portugal sein Haushaltsziel erreicht, die Rekord-Neuverschuldung von 9,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts auf 7,3 Prozent zu senken. Dieses Jahr soll das Defizit auf 4,6 Prozent gedrückt werden.

Ungeachtet dieser Ankündigung bewegten sich die Zinsen für portugiesische Staatsanleihen am Freitag auf Rekordniveau.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer